Dividendensaison 2015: 37 Mrd. Euro sind im Jackpot

Für Sparer gibt es schlichtweg so gut wie keine Zinsen mehr. Betrachten wir beispielhaft deutsche Bundesanleihen, so sind die Renditen bis zu einer Laufzeit von fünf Jahren negativ. Auch bei Unternehmensanleihen mit höherer Bonität gibt es nicht mehr viel zu verdienen. Anleihen sind dadurch so teuer wie nie zuvor. Lediglich die Kaufkraft des Vermögens zu erhalten, wird für Investoren somit immer schwieriger.

Auch die Bewertung von Aktien ist insgesamt nicht mehr günstig. Doch es können immer noch verschiedene Dividendenperlen gefunden werden. Dividenden sehen wir zudem als Teil der Lösung in der aktuellen Nullzinsphase. Viele Unternehmen verdienen weiterhin gut und beteiligen ihre Aktionäre großzügig an den Gewinnen. Die Dividendenrenditen liegen dadurch häufig deutlich über den Anleiherenditen.

Für 2015 erwarten wir eine Rekordausschüttung der deutschen Unternehmen und die Dividendensaison wird bereits Ende Januar deutlich an Fahrt aufnehmen. Wir gehen davon aus, dass die HDAX-Unternehmen die Dividendenzahlungen um rund 11% auf 37 Mrd. Euro steigern und damit so viel wie niemals zuvor an die Anteilseigner ausschütten werden.

Die Ausschüttungsquote sollte mit rund 36% annähernd konstant bleiben und zudem unter dem Durchschnitt der letzten Jahre von 39% liegen. In Relation zum Cashflow beträgt die Ausschüttung rund 22%. Die Ausschüttungen sind damit insgesamt solide durch die operative Entwicklung der Unternehmen finanziert.

Viele Unternehmen verdienen weiterhin gut und beteiligen ihre Aktionäre großzügig an den Gewinnen. Mit Blick auf ein solides Wachstum der Weltwirtschaft und die schrittweise Erholung der Konjunktur in Europa bleiben die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die kommenden Jahre insgesamt positiv.

Das Gewinnwachstum sollte daher auch 2015 und in den Folgejahren solide ausfallen. Zudem scheint Spielraum für Dividendenerhöhungen bei den meisten großen Unternehmen vorhanden.

Dadurch sollten die Unternehmen die Dividendenzahlungen auch in den Folgejahren weiter ausbauen können. Nach eher mageren Jahren in Europa gehen wir für die kommenden Jahre von Dividendensteigerungen von rund 6% p.a. aus.

Für Investoren empfehlen sich die von uns geschätzten „Dividendenaristokraten“, In diesem Jahr haben wir jeweils sechs sehr interessante Werte aus Deutschland, Europa und den USA identifiziert und in einer neuen Studie dargestellt.

19.01.2015

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *