Update zur Berichtssaison in Deutschland

In dieser Woche endet in Deutschland die Berichtssaison zum 1. Quartal. Die volkswirtschaftlichen Frühindikatoren wie zum Beispiel der DZ BANK-Euro-Indikator, die zuletzt sehr stabil ausfielen, deuteten bereits im Vorfeld darauf hin, dass der Geschäftsverlauf bei den Unternehmen im ersten Quartal gut verlaufen sein sollte. Entsprechend gut fielen jetzt tatsächlich die Ergebnisse aus, auch wenn sich Gewinndynamik in der 2. Hälfte der Berichtssaison etwas abflaute. Insgesamt 16 der 25 Gesellschaften, die bisher zum abgelaufenen Quartal berichtet haben, übertrafen die – gemessen am operativen Ergebnis – Konsenserwartungen, davon neun Unternehmen sehr deutlich.Ein echtes Highlight stellt aus unserer Sicht die Entwicklung der Unternehmensumsätze dar. Diese stiegen im bisherigen Verlauf der Berichtssaison um 14% gegenüber dem Vorjahr an. Durch diese Entwicklung wurde auch die Basis für überproportionale Gewinnsteigerungen gelegt: das aufaddierte operative Ergebnis des DAX stieg im 1. Quartal signifikant um 46% an und der Nettogewinn legte um 38% gegenüber Vorjahr zu.

Der „rote Faden“, welcher sich durch die gesamte Berichtssaison hindurch zog, war die Warnung der (Industrie-)Unternehmen vor einer anhaltend hohen Volatilität bei Wechselkursen und Rohstoffpreisen (insbesondere Rohöl) aufgrund unsicherer volkswirtschaftlicher (Ungleichgewichte EWU, China) und politischer Rahmenbedingungen (Staatsverschuldung etc.). Die exportstarken DAX-Unternehmen sind hier erfahrungsgemäß besonders aufmerksam.

Nach dem Gewinnplus von 90% der DAX-Unternehmen in 2010 dürften die Gewinne der im Index enthaltenen Unternehmen 2011 und 2012 nur noch um jeweils rund 6 bis 10% ansteigen. Die positiven Effekte durch die während der Rezession aufgelegten Sparprogramme laufen zunehmend aus, die Unternehmen planen Neuinvestitionen oder anderweitige Mittelverwendung (Übernahmen, Dividendenanhebungen, Aktienrückkäufe).

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *