Deutsche Wirtschaft mit starkem Jahresbeginn

Die deutsche Konjunktur boomt weiter. Im ersten Quartal stieg die heimische Wirtschaftsleistung um 1,5% im Vergleich zum Vorquartal und lag damit sogar rund 5% höher als Anfang 2010. Die Verluste der Krisenjahre 2008 und 2009 konnten demnach deutlich schneller wieder aufgeholt werden als vielfach erwartet worden war. Deutschland bleibt also weiter konjunktureller Spitzenreiter unter den Ländern der Währungsunion.

Nach einem Plus von 3,6% im Vorjahr ist für 2011 abermals eine gesamtwirtschaftliche Wachstumsrate von 3% oder mehr möglich. Das wird dafür sorgen, dass es auch am Arbeitsmarkt weiter aufwärts geht und sich die Erholung zunehmend bei den privaten Einkommen und den Konsumausgaben bemerkbar macht.

Allerdings wird die deutsche Konjunktur dieses Tempo nicht ganz halten können. Die Schuldenkrise in Teilen des Euro-Raums, die hohen Energiepreise und die zu erwartende Wachstumsberuhigung in Teilen der Weltwirtschaft werden dafür sorgen, dass die Wachstumsraten im kommenden Jahr wieder etwas niedriger liegen werden. Doch damit lässt sich, angesichts des erreichten Niveaus, gut leben.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *