Niedrigzinsniveau dürfte vorerst fortbestehen

Die zehnjährigen Bundrenditen hangeln sich mit Werten unterhalb von 1,70%  von Allzeittief zu Allzeittief. Selbst nach dem Fall der Investmentbank Lehman Brothers waren die Renditeniveaus bei weitem nicht so niedrig wie momentan. Auch im Herbst 2008 hatten die Marktteilnehmer erhebliche Zweifel, ob die systemischen Risiken das Finanzsystem nicht würden zusammenbrechen lassen.  Zu diesem Zeitpunkt wurden Parallelen zur großen Depression Ende der zwanziger Jahre gezogen. Letztlich mündeten die schwere Finanzmarktkrise und die damit einhergegangene Verunsicherung sowie eine Paralysierung des Welthandels in der schweren Rezession des Jahres 2009. Unseres Erachtens sind wir von diesem Zustand noch ein gutes Stückchen entfernt. Mit einer Revision der momentanen Weltuntergangsstimmung dürften die Renditen auf Sicht der kommenden Monate leicht ansteigen. Bis zum Jahresende sollte die Rendite der zehnjährigen Bundestitel wieder 2,60% betragen. Insgesamt dürfte das Niedrigzinsniveau jedoch aufgrund immer wieder aufkeimender Unsicherheit auf absehbare Zeit bestehen bleiben.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *