Frankreichs Kreditwürdigkeit in der Diskussion

Aktuell ist speziell Frankreichs Kreditwürdigkeit ins Gerede gekommen. Jüngst hat die erste derjenigen drei weltführenden Agenturen, die sich mit so genannten „Ratings“ beschäftigen und mithin mit der Bewertung der Kreditwürdigkeit von Schuldnern, ihren Daumen leicht gesenkt. Die Ratingagentur Moody’s will über den Verlauf der kommenden drei Monate nach eigener Aussage die bisher noch geltende Bestnote Aaa für die französische Einstufung überprüfen. Sowohl wirtschaftliche als auch fiskalische Reformen seien entscheidend, damit die Bestnote auch weiterhin gelte, und dies mit einem stabilen Ausblick. Bereits jetzt sei die Schuldensituation in Frankreich gravierender als in den meisten anderen Ländern derselben Bonitätskategorie. Indes könnten jenseits des Rheins weitere Lasten entstehen, etwa durch neue Hilfen für Länder oder Geschäftsbanken. Gemeint sind hiermit zuallererst drohende Zahlungsverpflichtungen, einerseits im Rahmen der verschiedenen Rettungsmechanismen zugunsten angeschlagener Euro-Staaten, andererseits zugunsten des französischen Bankensektors.

Die französische Volkswirtschaft erscheint insgesamt zwar als gesund. Unserer Ansicht nach bedarf Frankreich aber bereits seit geraumer Zeit eines überzeugenderen Reform- und Sparkurses, um seine Topbonität zu retten. Demgegenüber erscheint das laufende Staatsdefizit im Land als unverhältnismäßig hoch, und die bislang angekündigten Reform- und Sparmaßnahmen haben die Marktteilnehmer nur wenig überzeugt. Es bedarf mutigerer Schritte der Regierung, um das derzeitige Toprating zu halten. Sollte es tatsächlich zu einer – momentan diskutierten – Verstaatlichung französischer Geschäftsbanken kommen, würde das Staatsdefizit zweifellos weiter anwachsen. In diesem Fall wird sich eine Herabstufungen durch die Ratingagenturen für Frankreich wohl kaum vermeiden lassen, was dann auch Konsequenzen für das Rating der EFSF haben wird. Deren AAA-Rating würde sich in diesem Fall kaum noch halten lassen, da insbesondere Deutschland keine zusätzlichen Garantien übernehmen dürfte.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *