Wirtschaftsaussichten für den Euro-Raum weiter verschlechtert

Die Stimmung bei Unternehmen und privaten Haushalten im Euro-Raum hat sich im Juni noch weiter eingetrübt. Das zeigen die aktuellen Umfrageergebnisse der EU-Kommission. So sind etwa die Produktionserwartungen der Industriebetriebe auf den tiefsten Stand seit fast drei Jahren gesunken. Auch die europäischen Verbraucher sind im Hinblick auf die weitere Konjunkturentwicklung verunsichert, daher ist die Angst vor Arbeitslosigkeit noch größer geworden.

Der Blick auf die Umfrageergebnisse für die einzelnen Mitgliedsländer zeigt aber, dass sich die Stimmungslage in den meisten Krisenländern Südeuropas zuletzt zumindest nicht weiter zugespitzt hat. In Italien, wo es im Mai zu einem drastischen Einbruch gekommen war, gab es im Juni eine leichte Erholung. Zwar ist das Verbrauchervertrauen noch weiter abgerutscht, doch sehen wenigstens die Unternehmen eine leichte Besserung. Auch in Spanien und Portugal haben sich die Stimmungsbarometer – wenn auch auf sehr niedrigem Niveau – leicht erholen können.

Dagegen zeigen die Umfrageresultate aus Kerneuropa, dass sich kein Land den Folgen der Schuldenkrise ganz entziehen kann. In Deutschland ist das Wirtschaftsklima derzeit so schlecht wie seit mehr als zwei Jahren nicht mehr, auch in Frankreich, Österreich und Belgien gab es im Juni eine deutliche Stimmungseintrübung. Insgesamt sprechen die jüngsten Daten für ein Andauern der Konjunkturschwäche im Euro-Raum, Anzeichen für eine Erholung sind noch nicht auszumachen.

Wir haben daher auch unsere Konjunkturprognose für den Euro-Raum weiter nach unten angepasst. Im abgelaufenen Quartal dürfte die Wirtschaftsleistung gesunken sein, für das dritte Quartal erwarten wir allenfalls eine Stagnation. Vor allem für Italien gehen wir nun von einer noch tieferen Rezession aus. Insgesamt dürfte die EWU-Wirtschaft im laufenden Jahr um 0,3 Prozent schrumpfen.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *