Britisches Pfund: Der Transfer des Jahres

Für die Überraschung der Woche sorgte die Bekanntgabe der Bank of England, wonach der kanadische Notenbankchef Carney im Sommer nächsten Jahres die Nachfolge von Mervyn King antreten wird. Bislang ging man davon aus, dass der neue BoE-Vorsitzende aus den eigenen Reihen rekrutiert wird. Mark Carney ist damit der erste nicht-britische Vorsitzende der BoE. Vergleicht man sein geldpolitisches Agieren mit dem seines Kollegen King, so stellt man fest, dass Carney bei der Bank of Canada (BoC) eine vergleichsweise transparente Kommunikationspolitik verfolgt. Neben regelmäßigen ausführlichen geldpolitischen Erklärungen im Nachgang zu einer Zinssitzung hält Carney, anders als King, auch vergleichsweise viele Reden, in denen er die geldpolitische und wirtschaftliche Einschätzung der BoC erläutert. Auch scheut er nicht vor einer expliziten Aussage zurück, wie es mit der Geldpolitik auf längere Sicht weiter gehen wird. In guter Erinnerung sind in diesem Zusammenhang noch seine Worte von 2009, als er bekannt gab, den Leitzins noch mindestens für weitere 15 Monate auf dem niedrigen Niveau von 0,25% belassen zu wollen. Wenngleich derzeit noch ungewiss ist, ob er diese Strategie auch bei der BoE verfolgen kann, so gibt sie uns doch zumindest einen Hinweis darauf, in welche Richtung die Reise im nächsten Jahr gehen könnte.

Euro-Pfund sollte sich in den nächsten Tagen von derlei Zukunftsmusik allerdings noch wenig beeindruckt zeigen. Vielmehr dürfte das Währungspaar auf die heute in einer Woche stattfindende Sitzung der BoE blicken. Wir gehen davon aus, dass die britischen Währungshüter an ihrem aktuellen geldpolitischen Kurs festhalten und weder den Leitzins noch das Anleiheankaufprogramm antasten werden.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *