Einkaufsmanager im Euro-Raum werden zuversichtlicher

Die Hoffnungen auf ein baldiges Auslaufen der Rezession im Euro-Raum haben durch die aktuelle Umfrage unter den Einkaufsmanagern neue Nahrung erhalten. Demnach liegt der ermittelte Indexwert im Juni sowohl im Industriebereich als auch bei den Dienstleistungen zwar noch im negativen Bereich, dennoch sind die Stimmungsindikatoren auf das höchste Niveau seit mehr als einem Jahr angestiegen.

Interessant ist dabei insbesondere, dass die jüngste Verbesserung nicht auf die beiden Schwergewichte Deutschland und Frankreich zurückgeht, sondern – wie das Umfrageinstitut Markit betont – auf die übrigen Euro-Länder. Hier wurde das beste Geschäftsklima seit etwa zwei Jahren registriert. Die wirtschaftliche Aktivität ist zwar immer noch rückläufig, aber sie sinkt nur noch ganz leicht.

Insgesamt können die neuen Umfrageergebnisse als Bestätigung für einen Trend zur konjunkturellen Stabilisierung im Euro-Raum gewertet werden. Zwar dürfte auch das zweite Quartal 2013 noch von der andauernden Rezession gekennzeichnet sein, doch kann die Talsohle in der zweiten Jahreshälfte endlich erreicht werden. Für das Jahr 2014 kann für den Euro-Raum dann wieder von einem – wenn auch noch recht schwachen – Wirtschaftswachstum ausgegangen werden.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *