Globale Auswirkungen des Fed-Tapering auf die Devisenmärkte

Die Wende in der US-Geldpolitik geht natürlich auch an den Devisenmärkten nicht spurlos vorbei. Aber welche genauen Wirkungsketten werden durch das „Fed-Tapering“ eigentlich in Gang gesetzt? Dabei dürfte der US-Dollar mittelfristig als großer Gewinner einer weniger expansiven Geldpolitik in den USA hervorgehen. Neben einem, vor allem im Vergleich mit anderen Industrienationen, höheren Zinsniveau dürften ihm die attraktiven Investitionsmöglichkeiten in einer Phase der konjunkturellen Erholung Auftrieb geben. Bis es so weit ist, könnte es allerdings noch etwas dauern. Denn mit dem sich anbahnenden Fed-Exit scheint das Ende einer Ära gekommen – die Ära der globalen Krisen und damit der Sicheren Häfen neigt sich dem Ende zu. Dies sollte sicherlich auch dem ultimativen Sicheren Hafen an den Devisenmärkten in der Phase des „Übergangs“ zusetzen. So ist die derzeit zu beobachtende Schwächephase des US-Dollar gegenüber anderen Major-Währungen vor allem Ausdruck dieser Übergangsphase, in der sich internationale Investoren wieder aus dem Sicheren Hafen US-Treasury-Markt zurückziehen, um zu einer ausgewogeneren Balance in ihrem Portfolio zurückzukehren. Für die Währungen von Schwellen- und Hochzinsländern stellt das Fed-Tapering hingegen sowohl kurz- als auch mittelfristig einen Belastungsfaktor dar. Vor allem die Aussicht auf eine rückläufige US-Liquidität, die in den letzten Jahren in diese renditeträchtigen Wachstumsmärkte geflossen ist, dürfte diese Währungen belasten. In geringerem Ausmaß sollten hiervon die Emerging Markets Osteuropas betroffen sein, dominieren doch europäische Investoren und damit die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank das Geschehen. Und hier zeichnet sich bislang keine Wende hin zu einem restriktiveren Kurs ab.

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 4.00

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *