China: Konjunktur zum Jahresende robust

Die chinesische Wirtschaft zeigt sich im Jahresschlussquartal auf stabilem Wachstumskurs. Darauf deuten die aktuellen Konjunkturzahlen hin, die nun für die Monate Oktober und November vorliegen. Die Industrieproduktion – sie steuert rund die Hälfte zur Wertschöpfung der Gesamtwirtschaft bei – ist im November mit 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr zwar wieder etwas schwächer gestiegen als noch im Oktober. Insgesamt liegt das Produktionswachstum im laufenden Quartal bislang aber leicht höher als im vorangegangenen dritten Quartal. Auch die Umfragen zur Stimmung im verarbeitenden Gewerbe fallen im aktuellen Vierteljahr im Schnitt optimistischer aus als im Vorquartal. Damit zeichnet sich ab, dass die chinesische Wirtschaft den etwas kräftigeren konjunkturellen Schwung vom Sommer auch zum Jahresschluss beibehalten hat. Das Wachstumsziel von 7,5 Prozent für dieses Jahr, das zwischenzeitlich durchaus gefährdet schien, wird Peking damit wohl nicht nur einhalten, sondern leicht überschreiten können.

Als wachstumsstützend hat sich zuletzt vor allem der Außenhandel erwiesen: Das Volumen der Warenausfuhren erreichte im November einen neuen Rekordwert, während die Einfuhren trotz leichter Zuwächse deutlich unter ihrem Höchststand vom Frühjahr blieben. Die Handelsbilanz verzeichnete dadurch den größten Überschuss seit knapp fünf Jahren. Positiv ist vor allem, dass die Ausfuhren in die Vereinigten Staaten und in die EU zuletzt überproportional zulegen konnten. Noch bis Mitte dieses Jahres war die schwache Nachfrage der beiden wichtigsten Handelspartner Chinas eine große Belastung für die Konjunkturentwicklung. Nun scheint die Exportkonjunktur allmählich wieder Tritt zu fassen. Dieser Trend dürfte sich unseres Erachtens im kommenden Jahr festigen, wenn das Wirtschaftswachstum weltweit wieder anzieht. Vorübergehend sollte das chinesische BIP-Wachstum dann auch wieder eine acht vor dem Komma aufweisen können – Werte, die seit zwei Jahren nicht mehr erreicht wurden. Für das Gesamtjahr 2014 rechnen wir mit einem BIP-Anstieg von 7,9 Prozent.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *