Wer wird der neue Regierungschef der Türkei?

Nachdem der amtierende Ministerpräsident Erdogan bei den Präsidentschaftswahlen wie erwartet als eindeutiger Sieger hervorgegangen war, stellt sich nun die Frage, wer ihm als Vorsitzender der AKP und damit als Ministerpräsident folgen könnte. Nach Angaben von Erdogan wird der Vorstand der AKP am Donnerstag den Kandidaten benennen. Dieser soll dann am 27. August von dem Parteitag gewählt werden. Über mögliche Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten wurde in den vergangenen Tagen viel spekuliert. Als eine mögliche Option wurde hierbei der Ämtertausch zwischen dem noch amtierenden Präsidenten Abdullah Gül und Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan nach dem Vorbild Russlands genannt. Ebenfalls als neuer Partei- und Regierungschef im Gespräch ist der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu. Er hat sich in der Vergangenheit in wesentlichen Streitfragen gegenüber Erdogan als loyal erwiesen und würde damit dem neuen Präsidenten keine Steine beim geplanten Ausbau seiner Macht in den Weg legen. Wenngleich die türkische Lira in der Regel empfänglich für politische Themen ist, so dürfte sie doch im aktuellen Umfeld weiter die geopolitischen Spannungen im Auge haben. Eine weitere Eskalation der Krisenherde – sei es nun in der Ostukraine oder im türkischen Nachbarland Irak – sollte an der Lira keineswegs spurlos vorbeigehen.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *