Kauffreude nimmt immer weiter zu

Die Diskussionen über die Finanzkrise in Griechenland lassen die Konsumenten in Deutschland unbeeindruckt: Das Konsumklima ist im März erneut gestiegen. Zuletzt war die Kauflaune der privaten Verbraucher im Oktober 2001 höher – also vor mehr als 13 Jahren.

Zum Anstieg des Konsumklimas im März trugen alle Teilindikatoren bei: Die Konjunkturerwartungen verbesserten sich angesichts der besseren Wettbewerbsfähigkeit deutscher Produkte im Ausland und des niedrigen Ölpreisniveaus zum vierten Mal in Folge. Die deutlich gestiegenen Konjunkturerwartungen zogen auch die Einkommenserwartungen der privaten Haushalte mit, die mittlerweile zum dritten Mal nacheinander zulegen konnten. Und diese Erwartungen sind auch nicht ganz unbegründet: Die niedrige Inflation, die guten Tarifabschlüsse und die anhaltend stabile Lage auf dem Arbeitsmarkt werden auch in diesem Jahr für steigende Reallöhne sorgen.

Zusammen mit den anhaltend niedrigen Zinsen, die keine Lust aufs Sparen vermitteln, und den niedrigeren Ausgaben für Sprit und Heizöl sind die Voraussetzungen also weiter gut dafür, dass die privaten Haushalte ihr Geld in die Läden des Einzelhandels tragen. Dementsprechend ist auch die Anschaffungsneigung zum sechsten Mal in Folge gestiegen und liegt nur noch knapp unter ihrem Allzeithoch vom Oktober 2006.

Der private Konsum wird also auch in diesem Jahr eine wichtige Säule des deutschen Wirtschaftswachstums bleiben. Dies stellt eine sehr erfreuliche Entwicklung dar, insbesondere wenn man an das allenfalls sehr geringe Wachstum des privaten Konsums in den Jahren 2001 bis 2010 zurückdenkt. Während dieses gesamten Zeitraums stiegen die privaten Konsumausgaben zusammen lediglich um etwas mehr als drei Prozent. Zum Vergleich: Allein in diesem Jahr erwarten wir ein Wachstum von 1,8 Prozent.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *