Das Finanzierungsumfeld für Unternehmen verbessert sich weiter

Das Finanzierungsumfeld für deutsche Unternehmen fällt weiterhin überaus positiv aus. Im Mai ist die „Kredithürde“ des ifo Instituts erneut gesunken. Die Kredithürde erfasst den Anteil der Unternehmen, welche die Kreditvergabe der Banken als „restriktiv“ bezeichnen. Mittlerweile beschweren sich lediglich 15,7 Prozent der Unternehmen über die Kreditvergabebereitschaft der Kreditinstitute. Im April waren es noch 16 Prozent. Damit wird ein erneuter historischer Tiefstand bei der Kredithürde erreicht.

Derzeit sind alle Branchen und Unternehmensgrößenklassen sehr zufrieden mit ihrem Finanzierungsumfeld. Am stärksten fällt die Kritik an der Kreditvergabepraxis der Banken noch bei den kleinen Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe und bei den Unternehmen des Bauhauptgewerbes aus. In beiden Fällen hat sich der Anteil der Unternehmen, welche die Kreditvergabe der Banken als restriktiv empfinden, im Mai jedoch deutlich gegenüber dem Vormonat verringert: im Bauhauptgewerbe von 19,2 Prozent auf 18 Prozent und bei den Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes mit weniger als 50 Mitarbeitern von 21,2 Prozent auf 19 Prozent.

Am zufriedensten mit den Banken sind die großen Betriebe des verarbeitenden Gewerbes mit 250 Mitarbeitern und mehr. Hier kritisieren weniger als neun Prozent die aktuelle Kreditvergabepraxis der Banken. Bis vor zwei Monaten waren es noch mehr als zehn Prozent, vor einem Jahr sogar noch fast 14 Prozent. Gegen den aktuellen Trend leicht verschlechtert hat sich in diesem Monat die Kredithürde bei den Handelsunternehmen, nämlich auf 17,4 Prozent.

Insgesamt bleibt damit das Finanzierungsumfeld für alle Unternehmen in Deutschland erfreulich günstig. Zusammen mit den guten Rahmenbedingungen – niedrige Zinsen, niedrige Energiekosten, solider privater Konsum – sollte sich dies mittel- bis längerfristig auch positiv auf die Investitionstätigkeit auswirken. Erste Auswirkungen zeigen sich bei den Kreditbeständen der Unternehmen: Diese sind im ersten Quartal spürbar gestiegen.

Für 2015 und 2016 erwarten wir einen Anstieg der Investitionen in Deutschland um jeweils rund drei Prozent.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *