Spanischer Konjunkturmotor läuft und läuft und läuft…und immer schneller!

Spanien hat heute morgen die Runde der Datenveröffentlichungen zum Bruttoinlandsprodukt in der Währungsunion eröffnet. Demnach ist die spanische Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal um 1,0 Prozent gegenüber dem Vorquartal gewachsen. Damit nimmt die spanische Wirtschaft weiterhin die Rolle als eine Wachstumslokomotive innerhalb der Währungsunion wahr. Erfreulich ist, dass sich das Wachstumstempo damit das achte Quartal in Folge beschleunigt hat – und dies, obwohl der Jahresanfang mit einem Quartalsplus von +0,9 Prozent schon hervorragend war. Erfreulich ist zudem, dass das Plus von +1,0 Prozent das beste Quartalsergebnis seit Anfang 2007 darstellt!

Auch wenn das nationale Statistikamt mit der Schnellschätzung keine aufgeschlüsselten Informationen zu den Verwendungskomponenten des Bruttoinlandsprodukts veröffentlicht hat, gibt es aus den bislang vorliegenden Daten zum zweiten Quartal deutliche Indikationen. Vor allem wegen einer weiteren Verbesserung am Arbeitsmarkt dürften die privaten Haushalte ihre Konsumausgaben erneut kräftig ausgeweitet haben. Zudem gehen wir davon aus, dass die Unternehmen ihre Investitionen weiter erhöht haben, was auch für die Breite des Aufschwungs spricht. Von den Netto-Exporten dürfte ein mehr oder weniger neutraler Wachstumsbeitrag gekommen sein.

Die heutige Meldung zum Bruttoinlandsprodukt und aktuelle Indikatoren bestätigen das Bild, dass sich die spanische Wirtschaft inmitten eines dynamischen Aufschwungs befindet. Dieser führt auch immer mehr dazu, dass die Erholung am Arbeitsmarkt voranschreitet. Dies erhöht dann im Umkehrschluss wieder die Kauffreude der Verbraucher und die Investitionsbereitschaft der Unternehmen. Im Jahresdurchschnitt 2015 dürfte nach dem sehr guten ersten Halbjahr für das spanische Wirtschaftswachstum eine Drei vor dem Komma stehen. Dass sich das Wachstumstempo auf Quartalsbasis noch weiter beschleunigen wird, halten wir derzeit aber für unwahrscheinlich.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Ein Kommentar

Willi Püllen

Hallo Herr Bielmeier
Ich lese jeden Tag viele Mails und Informationen und erwische mich oft dabei, den Inhalt einer Mail,
schon aus der Überschrift heraus, in gewisse Schubladen einzusortieren und sogar ungelesen zu löschen. Meistens ist das Gefühlt richtig, da gewisse Sachverhalte verkompliziert und unnötig aufgeblasen, veröffentlicht werden.
Allerdings gibt es auch Info`s , die ich immer lese.
Sie haben mit Ihrem Blog ein Medium geschaffen welches es sc hafft sicherlich auch komplizierte Sachverhalte in einfacher und verständlicher Sprache rüberzubringen.
Das nutze ich regelmäßig und freue mich über diese Informationen, die ich leicht verständlich auch in meinen Beratungen sehr gut verwenden kann. Vielen Dank und weiter so.Gruß Willi Püllen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *