DAX: „Fallendes Messer“

Nach der deutlichen Abgabenwelle in der vergangenen Woche startete der deutsche Blue Chip-Index auch am Freitag gleich recht schwach in den Handel. Auf Basis einer Eröffnung auf dem neuen Jahrestief setzte sich zunächst eine deutlichere Erholungsbewegung durch. Die Hoffnung auf eine nachhaltigere Stabilisierung wurde jedoch am Nachmittag recht schnell von einer schwachen Wall Street zunichte gemacht.

Mit der Etablierung einer wiederholt deutlichen Verkaufswelle zum Wochenabschluss nähert sich der DAX der charttechnischen Zielzone, die nach dem Durchbruch unter die 200 Tage-Linie um aktuell 10.960 Punkte am vergangenen Dienstag abzuleiten war. Hier zeichnete sich bereits recht früh eine Bewegung in Richtung der charttechnischen Unterstützungszone zwischen 10.050 und 9.800 Punkte ab.

Auch wenn die Unterstützung damit in greifbare Nähe gekommen ist und erste Sentimentindikatoren (wie die Put/Call Ratio oder der VDAX) auf eine gewisse Ausverkaufsbewegung am Markt hindeuten, bedarf es jedoch der charttechnischen Bestätigung, um eine antizyklische Position auf der Longseite zu rechtfertigen. Die ersten Kurse heute Morgen deuten bereits an, dass die Unterstützungszone sogar noch einmal durchbrochen wird. Gelingt zum Wochenanfang nicht die Verteidigung dieser Zone, muss im weiteren Verlauf auch mit einem Rutsch bis 8.900 Punkte gerechnet werden. Auf Basis einer erst am Anfang stehenden Abwärtsbewegung am US-amerikanischen Aktienmarkt (Abschluss eines „Rechteck“-Tops beim S&P 500 Index am Freitag) und dem ungünstigen zyklischen Ausblick eines traditionell schwachen Aktienmonats „September“ verbleiben weitergehende Kursrückschlagsrisiken.

1. Widerstand 10.650 / 2. Widerstand 10.955

1. Unterstützung 9.800 / 2. Unterstützung 8.900

TAnalyse-2015-08-24

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *