DAX: Vertrauen kehrt zurück

Günstige Vorgaben vom Späthandel an der Wall Street führten dazu, dass dem DAX gestern eine positive Eröffnung oberhalb der Tageshochs vom Dienstag und Mittwoch um 10.185 Punkte gelang. Dieser neue Unterstützungsbereich wurde dann im weiteren Handelsverlauf auch nicht mehr unterschritten.

Mit der dynamisch aufwärts gerichteten Bewegung seit Montagnachmittag bestätigt sich die Einschätzung, dass zuvor eine markante Ausverkaufsbewegung an den internationalen Aktienmärkten erfolgte. Bereits im Vorfeld zeigte sich auf Basis der Befragungen der Marktteilnehmer ein ausgeprägter Grad an „Pessimismus“ gegenüber der weiteren kurzfristigen Kursentwicklung im DAX. Unverändert stellte sich jedoch beim strategischen Ausblick ein gewisser „Optimismus“ von Seiten der Investoren dar. Scheinbar vergleichen viele Investoren die aktuelle Situation mit der Kursentwicklung vom Oktober letzten Jahres. Hier bot sich in der Rückschau, nach einer markanten Ausverkaufsbewegung eine sehr günstige strategische Einstiegsmöglichkeit.

Insbesondere der gestrige Handelsverlauf bestätigt nun diese Erwartungshaltung. So gelang es dem DAX gestern, das 38,2%-Fibonacci Retracement der letzten Verkaufswelle von Anfang August um 10.230 Punkte zu überwinden (siehe Grafik). Unter quantitativen Gesichtspunkten lässt sich dadurch noch einmal ein weitergehendes Kurspotenzial bis in den Bereich um 10.800 Punkte ableiten. Unverändert davon, teilen wir jedoch nicht die o.g. Erwartungshaltung, dass aktuell schon strategisch günstige Schnäppchen am Aktienmarkt zu haben sind. Unterhalb der 200-Tage Linie um 10.970 Punkte sehen wir gegenwärtig noch deutliche mittelfristige Kursrisiken.

1. Widerstand 10.650 / 2. Widerstand 10.800

1. Unterstützung 9.340 / 2. Unterstützung 8.900

TAnalyse-2015-08-28

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *