DAX: Kurzfristig dominiert Stabilisierungsbewegung

Nach einer bereits recht starken Eröffnung setzte der deutsche Blue Chip-Index seine kurzfristig aufwärtsgerichtete Tendenz gestern im weiteren Handelsverlauf fort. Am Nachmittag konnte er bereits Tuchfühlung mit dem am 27. August markierten ersten Erholungshoch (rund 10.385 Pkt.) aufnehmen.

Insgesamt befindet sich das wichtigste deutsche Börsenbarometer nach den scharfen Kursverlusten im August innerhalb einer intakten Erholungsbewegung. Nach einer ersten Aufwärtswelle vom 24. bis zum 27. August (rund 1.000 Punkte vom Tief zur Spitze) und einem anschließenden Luftholen erfolgt aktuell ein zweiter Erholungsschub. Daher lässt sich als Grunderwartung in Bezug auf das laufende Kursmuster zunächst eine „ABC“-Erholung ableiten bzw. konstruieren (siehe Grafik).

Aus charttechnischer Sicht besitzt die Gesamtbewegung ein weiteres Potenzial bis zunächst 10.650 Punkte (Bewegungstief vom 8. Juli) bzw. bis knapp 10.800 Punkte (61,8%-Fibonacci-Retracement der crashartigen Abwärtsbewegung). Viel mehr ist dem Index jedoch kaum zuzubilligen. Wir erwarten daher, dass sich die Gegenbewegung im weiteren Verlauf in der oben genannten Region festlaufen wird. Aus mittelfristiger Sicht kann ein Bodenbildungsprozess nicht abgeleitet werden. Im Nachgang sollte mit mindestens noch einer weiteren empfindlichen Abwärtsbewegung bzw. der Herausbildung sogar neuer Tiefpunkte gerechnet werden.

1. Widerstand 10.380 / 2. Widerstand 10.650

1. Unterstützung 9.930 / 2. Unterstützung 9.340

TAnalyse-2015-09-04

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *