DAX: Erholungsbewegung hält immer noch an

Nach freundlicher Eröffnung zeigten sich am gestrigen Dienstag abermals kaum Impulse am deutschen Aktienmarkt. Der deutsche Blue Chip-Index dümpelte auf niedrigem Niveau vor sich hin. Erst am späten Nachmittag flammte ein wenig Kaufinteresse auf.

Insgesamt notiert der DAX weiterhin innerhalb seines flach verlaufenden Erholungstrendkanals, der sich seit Ende August etabliert hat (siehe blaue Linien in der Grafik). Auch gestern zeigte sich im Bereich der unteren Begrenzung (ca. 10.100 Punkte) charttechnische Unterstützung. Damit bleibt dieser Kanal unverändert intakt. Das Abprallen von dieser unteren Kanalbegrenzung nach oben im späten gestrigen Handel signalisiert, dass kurzfristig zumindest von charttechnischer Seite trotz markttechnisch „überkaufter“ Lage (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik) Raum für eine Fortsetzung der laufenden Erholungsbewegung besteht. Ein weiterer Anlauf in Richtung 10.650/10.800 Punkte lässt sich dadurch nach wie vor nicht ausschließen, auch wenn wir die nächste größere Bewegung auf der Unterseite erwarten.

Die Historie zeigt in vergleichbaren Marktsituationen (d.h. nach crashförmigen Ausverkaufsbewegungen) auf, dass nach einer mehrwöchigen Erholungsphase im weiteren Verlauf mindestens mit einer weiteren Abwärtswelle gerechnet werden muss. Unabhängig davon, wie weit die Gegenbewegung (die zeitlich gesehen bereits in einer reifen Phase steckt) noch nach oben tragen mag, erwarten wir daher auf Sicht unverändert eine erneute Abwärtsbewegung in Richtung der Jahrestiefs um 9.340 Punkte.

1. Widerstand 10.515 / 2. Widerstand 10.650

1. Unterstützung 10.100 / 2. Unterstützung 9.930TAnalyse-2015-09-16

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *