DAX: Nach Fed-Sitzung wieder mehr Bewegung zu erwarten

Im Vorfeld der Fed-Sitzung dümpelte der deutsche Blue-Chip-Index einmal mehr vor sich hin. Den ganzen Handelstag über verbrachte dieser in einer sehr engen Spanne zwischen 10.270 und 10.210 Punkten. Damit handelte es sich um die geringste Intraday-Handelsspanne seit Monaten.

Aus charttechnischer Sicht bleibt daher zunächst alles beim Alten: Seit Etablierung eines ersten Crashtiefs am 24. August bei 9.340 Punkten sehen wir eine intakte Erholungsbewegung, die in Bezug auf ihren Ablauf zunächst einmal eine Erwartungshaltung in Richtung „ABC“-Form aufgebaut hat (siehe Grafik). Einer ersten dynamischen Welle „A“, die vom Tief zur Spitze über 1.000 Punkte an Boden gutmachen konnte, folgte eine Konsolidierungssequenz (Welle „B“) als Verschnaufpause. Aktuell ist unklar, ob die finale Aufwärtswelle „C“ bereits am 9. September bei rund 10.515 Punkten abgeschlossen wurde und der DAX schon wieder auf dem Weg in Richtung seiner Jahrestiefs ist oder ob nochmals ein weiterer Anlauf nach oben in Richtung 10.650 Punkte unternommen werden kann. Aufgrund der gestern im Nachgang der Fed-Sitzung etablierten „Erschöpfungskerze“ an vielen US-Indizes favorisieren wir das erstgenannte Szenario. Aber erst ein nachhaltiges Unterschreiten der von Freitag bis Dienstag letzter Woche markierten Tagestiefs im Bereich um 10.100 Punkte im DAX würde voraussichtlich wieder neues Abwärtsmomentum aufkeimen lassen.

Im weiteren Verlauf erwarten wir ohnehin mindestens noch ein weiteres Abtauchen in Richtung des ersten Crashtiefs vom 24. August bei 9.340 Punkten. Zum einen speist sich diese Annahme aus typischen Preismustern im Nachgang von crashartigen Ausverkaufsbewegungen und zum anderen aus dem zyklentechnischen Gegenwind (Basis ist der Vierjahres-/US-Präsidentschaftswahlzyklus), der im US-Vorwahljahr 2015 bis ins Q4 hinein anhält.

1. Widerstand 10.515 / 2. Widerstand 10.650

1. Unterstützung 10.100 / 2. Unterstützung 9.930

TAnalyse-2015-09-18

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *