Wirtschaftsvertrauen im Euro-Raum: Zuversicht steigt kräftig

Das Wirtschaftsvertrauen im Euro-Raum hat im September deutlich zugenommen. Das gesamtwirtschaftliche Stimmungsbarometer legte um +1,5 auf 105,6 Indexpunkte zu. Dazu beigetragen hat vor allem ein kräftig verbessertes Klima im Dienstleistungs- und Industriesektor (+2,3 bzw. +1,5 Punkte), wobei besonders Deutschland und Italien impulsgebend wirkten. Ein genauerer Blick in die Umfrageergebnisse zeigt, dass sich die verbesserte Stimmung in den Chefetagen in der Euro-Industrie vor allem auf kräftig verbesserte Produktionserwartungen und vollere Auftragsbücher stützt. Etwas nachgegeben hat hingegen die Auslandsnachfrage. Bei den Dienstleistern sorgte vor allem die gute Geschäftsentwicklung der letzten Monate für einen Stimmungsschub.

Bei den übrigen Stimmungskomponenten gab es kein einheitliches Bild: Der Euro-Einzelhandel legte nochmal leicht um +0,6 Punkte hinzu und steht nur noch knapp unter dem Allzeithoch. Der immer noch angeschlagene Bausektor gab dagegen -0,6 Punkte ab. Er bleibt zwar weiterhin deutlich hinter dem Langfristdurchschnitt zurück, zeigt aber eine tendenzielle Erholung. Ebenfalls leichte Verluste verzeichnete zuletzt das Verbraucherklima (-0,2 Punkte). Es hat sich seit dem letzten Hoch vom März leicht abgekühlt, bewegt sich aber weiterhin auf einem hohen Niveau.

Die Entwicklung des Euro-Wirtschaftsvertrauens von Juli bis September deutet ein wachstumsfreundliches Umfeld für das abgelaufene dritte Quartal an. Zusammen mit den positiven Signalen der Euro-Einkaufsmanagerumfragen aus der vergangenen Woche – das Quartalsergebnis war so gut wie seit vier Jahren nicht mehr – sprechen die Indikatoren unserer Einschätzung nach für eine Fortführung des bisherigen konjunkturellen Erholungskurses.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *