DAX: erneute Kaufbereitschaft im Bereich der Jahrestiefs

Mit Blick auf die negativen Vorgaben insbesondere der asiatischen Aktienmärkte startete der deutsche Blue-Chip-Index gestern recht schwach in den Handel. Der DAX eröffnete auf dem Niveau der charttechnischen Unterstützung vom Crashtief am 24. August um 9.340 Punkte. Hier zeigte sich dann jedoch eine neue Kaufbereitschaft von Seiten der Investoren, so dass im Handelsverlauf die Kursverluste insgesamt deutlich reduziert wurden.

Damit nutzte der DAX erneut seine Chance, auf Basis der wichtigen charttechnischen Unterstützung der Jahrestiefs um 9.340 Punkte eine Erholungsbewegung zu initiieren. Insgesamt positiv zu bewerten ist die Tatsache, dass mit dem Bereich der Jahrestiefs eine stabile Unterstützungszone gebildet wurde, die aktuell zumindest einer weiteren deutlichen Verkaufswelle entgegensteht.

Mit Blick auch auf das Ende des saisonal schwachen Aktienmonats „September“ besitzen somit die „Bullen“ am Markt die Chance, eine deutlichere Stabilisierung zu generieren. Unverändert muss jedoch jegliches Handelsgeschehen, das unterhalb des 38,2%-Fibonacci-Retracements des kurzfristigen Abwärtstrends bei 9.780 Punkten verläuft, als charttechnisch negativ interpretiert werden. Sollte im weiteren Verlauf insgesamt die Unterstützungszone um 9.340 Punkte nicht nachhaltig verteidigt werden, droht ein weiterer Kursverfall bis zum 161,8%-Fibonacci Retracement der jüngsten Erholungsbewegung bei 8.610 Punkten.

1. Widerstand 9.780 / 2. Widerstand 10.000

1. Unterstützung 9.340 / 2. Unterstützung 8.900

TAnalyse-2015-09-30

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *