Hohe Unsicherheit = steigender Goldpreis? Fehlanzeige!

Die Aktienmärkte tendierten in den letzten Monaten deutlich schwächer, was vor allem an der rückläufigen globalen Konjunkturerwartung lag. Insgesamt hat sich das Risiko für die weltweite Konjunktur- und Aktienmarktentwicklung erhöht. Der viel beachtete VIX-Index (Volatilitätsindex basierend auf S&P 500 Optionen), der von Marktteilnehmern oft als Unsicherheitsmaß herangezogen wird, stieg zwischenzeitlich auf einen Stand von 40. Mittlerweile ist der VIX-Index auf rund 25 Zähler zurückgefallen, was aber immer noch einen Aufschlag von 47% gegenüber dem fünfjährigen Durchschnitt bedeutet.

Der Goldpreis kann von der erhöhten Unsicherheit nicht wirklich profitieren. Zwar ist die Goldnotiz (-4,8%) in den letzten drei Monaten weniger stark gefallen als die Aktienmärkte (DAX: -13,6%; S&P 500: -6,8%), jedoch halten sich die Investoren unverändert zurück und steuern Gold nicht als sicheren Hafen an.

Warum kann Gold von den Aktienmarkturbulenzen nicht profitieren?

Im aktuellen Umfeld ist die bevorstehende US-Zinswende der dominierende Faktor. Wir gehen davon aus, dass die Fed in der Dezember-Sitzung den Leitzins anheben wird. Vor dem Hintergrund in Bälde steigender Zinsen scheuen Investoren ein Gold-Engagement. Die mit Blick auf 2016 anziehenden Opportunitätskosten des Goldbesitzes wiegen offensichtlich schwerer als die aktuellen Aktienmarktunsicherheiten. Darüber hinaus fällt auch die im Zuge des rückläufigen Ölpreises niedrige Inflationserwartung ins Gewicht. Für Goldanleger gibt es demzufolge keinen Bedarf, sich über den Sachwert Gold gegen ein anziehendes Preisniveau abzusichern.

Die Melange aus steigenden Zinsen und einer geringen Inflationserwartung führen dazu, dass das Gold-Investoreninteresse weiter zurückgehen wird. In Verbindung mit dem sich eintrübenden fundamentalen Unterbau (Rückgang der globalen Nachfrage) ergibt sich unseres Erachtens ein pessimistisches Gold-Preisbild. Daher sehen wir den Goldpreis 2016 unter die Marke von 1.000 US-Dollar je Unze tauchen.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *