Türkische Lira muss weiteren Tiefschlag verkraften

Nach den schweren Anschlägen auf einen Friedensmarsch der HDP in Ankara ist die türkische Lira deutlich schwächer in die neue Woche gestartet. Im Kursverhältnis Euro-Lira konnte sogar vorübergehend ein Kurssprung zwischen den Werten vom Freitag und denen von heute Morgen ausgemacht werden. Die Anschläge haben kurz vor den Neuwahlen am 1. November zu einer Verschärfung der politischen Lage in der Türkei geführt. Während die pro-kurdische Partei HDP, welche der Regierungspartei AKP bereits seit Längerem vorwirft, vor den Wahlen nationalistische Stimmungen anzuheizen, diese für die Anschläge verantwortlich macht, beschuldigte hingegen die AKP zunächst auch die Kurdische Arbeiterpartei PKK.

Angesichts der zugenommenen politischen Unsicherheit sowie der verschärften sicherheitspolitischen Situation in der Türkei dürften sich die zuletzt abgezeichneten Erholungstendenzen der Lira kaum in der jüngst zu beobachtenden Dynamik fortsetzen. Vielmehr könnten die Sorgen vor weiteren Anschlägen sowie Befürchtungen, wonach Staatspräsident Erdogan die HDP noch kurz vor den Wahlen verbieten lassen könnte, einer deutlicheren Aufwärtsbewegung der Lira entgegenstehen. Aktuellen Wahlumfragen zufolge dürfte die HDP wieder vergleichsweise gut abschneiden und könnte somit der Regierungspartei AKP erneut einen Strich durch ihr Minimalziel, die absolute Mehrheit zurückzuerobern, machen. Sollte sich an den politischen Machtverhältnissen auch nach den vorgezogenen Neuwahlen am 1. November nichts ändern, würde das Spiel, sprich die aussichtslos erscheinende Suche nach einem Koalitionspartner, von neuem beginnen. Für die Lira, welche in den vergangenen Jahren u.a. von der von den Finanzmärkten als stabil eingeschätzten politischen Lage im Land profitiert hat, wäre dies wohl die schlechteste Option, würde dies doch bedeuten, dass sie das unliebsame Thema „politische Unsicherheit“ weiter begleiten wird.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *