DAX: Nach Konsolidierung positive Trendfortsetzung?

Nach freundlicher Eröffnung konnte der deutsche Blue-Chip-Index im gestrigen Handelsverlauf zulegen, ohne dabei jedoch einen durchgreifenden Nachfrageimpuls zu initiieren. Das bisherige Bewegungshoch des laufenden kurzfristigen Aufwärtstrends bei rund 10.185 Punkten blieb zumindest außer Reichweite.

Die in dieser Woche begonnene Konsolidierung gestaltet sich bis dato recht konstruktiv. Die im kurzfristigen Kontext „überkaufte“ Markttechnik (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik) wird auf recht hohem Niveau abgebaut. Das bisherige Konsolidierungstief vom Mittwoch dieser Woche lag mit 9.890 Punkten oberhalb des 38,2%-Fibonacci-Retracements des tertiären Aufwärtstrends bei rund 9.860 Punkten. Damit besteht zumindest unter charttechnischen Gesichtspunkten eine überdurchschnittlich hohe Wahrscheinlichkeit für eine Fortsetzung der kurzfristigen Aufwärtsbewegung.

Auch wenn die laufende Bewegung unter diesen Umständen günstige Voraussetzungen aufweist, um noch weiter nach oben zu tragen: Jegliches Geschehen unterhalb des letzten wichtigen Reaktionshochs vom 9. September bei 10.515 Punkten beschreibt einen weiterhin intakten mittelfristigen Abwärtstrend. Der Wille der Marktteilnehmer, sich für eine wie auch immer geartete „Jahresendrally“ zu positionieren, spiegelt sich aktuell bereits in einem exponierten Investorensentiment wider. Das weitere DAX-Potenzial scheint vor diesem Hintergrund dann auch eher begrenzt zu sein.

1. Widerstand 10.100 / 2. Widerstand 10.380

1. Unterstützung 9.780 / 2. Unterstützung 9.340

TAnalyse-2015-10-16

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *