DAX: Aktien wieder „alternativlos“?

Nach dem Kursfeuerwerk im Anschluss an die EZB-Pressekonferenz am Donnerstag machte der deutsche Blue-Chip-Index am Freitag dort weiter, wo er tags zuvor aufgehört hatte. Mit einem positiven „Gap“ (Eröffnungslücke) stieg der Markt nochmals deutlich an. Das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer machte damit in der Spitze einen Satz auf 10.850 Punkte.

Mit dem dynamischen Überwinden des letzten Reaktionshochs in Bezug auf den mittelfristigen Abwärtstrend vom 9. September bei 10.515 Punkten hatte sich die charttechnische Gesamtsituation bereits am Donnerstag aufgehellt. Aktuell dürfte der deutsche Blue-Chip-Index auf dem Weg sein, einen Test der 200 Tage-Linie (akt. 11.040 Pkt.) zu initiieren. Dort besteht ein aus charttechnischer Sicht großes Hindernis für das weitere Fortkommen. Viele Marktteilnehmer dürften spätestens auf diesem Niveau geneigt sein, Gewinnmitnahmen zu tätigen.

Insbesondere aus mittelfristiger Sicht hat der DAX seine weiteren Perspektiven mit dem Überwinden des letzten Reaktionshochs bei 10.515 Punkten entscheidend verbessert. Hierdurch ist das Risiko der Herausbildung eines dritten Abwärtsbeins mit einem Kursrutsch bis in die Nähe der August/September-Tiefpunkte deutlich abgemildert worden. Eine Rückkehr zum alten „gewohnten“ Bullenmodus dürfte jedoch nicht so rasch wieder auf die Tagesordnung rücken, da die 200 Tage-Linie einem strategisch günstigeren Ausblick im Weg steht. Spätestens dort sollte die nächste stärkere Verschnaufpause auf die Agenda rücken, wobei der DAX im weiteren Verlauf mit der letzten Ausbruchsmarke um 10.515 Punkte gut unterstützt scheint.

1. Widerstand 11.040 / 2. Widerstand 11.280

1. Unterstützung 10.515 / 2. Unterstützung 10.200

TAnalyse-2015-10-26

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *