DAX: Widerstands- und damit kurzfristige Zielzone erreicht!

Nach einer verhältnismäßig schwachen Eröffnung dümpelte der deutsche Blue-Chip-Index am Freitag zunächst vor sich hin, ehe am Nachmittag nach der Bekanntgabe eines besser als erwarteten US-Arbeitsmarktberichts erneut die Käufer die Oberhand gewannen. Sie katapultierten den DAX in Richtung seiner 200-Tage-Linie (akt. 11.070 Pkt.), die Bewegung stoppte wenige Zähler unterhalb dieser Marke. Damit hat der Index das untere Ende des von uns in den letzten Wochen definierten Zielkorridors annähernd erreicht. Dieser speist sich aus der 200-Tage-Linie sowie der abwärts gerichteten Trendlinie über die Hochpunkte vom April und Juli (heute bei ca. 11.100 Pkt.).

Insgesamt sehen wir das DAX-Potenzial im kurzfristigen Kontext als ausgereizt an. Mit Erreichen der Zone um die 200-Tage-Linie dürften in naher Zukunft verstärkt Gewinnmitnahmen einsetzen. Das günstige saisonale bzw. zyklische Umfeld für die Aktienmärkte hält aber noch bis ins neue Jahr hinein an, so dass diese zu erwartenden Gewinnmitnahmen noch nicht zu einer Eintrübung führen sollten. Wichtig ist, dass eine Verschnaufpause oberhalb von 10.515 Punkten verbleibt. Angesichts des großen „Puffers“ bis zu dieser kritischen Marke ist davon auszugehen, dass dies dem DAX gelingt.

Eine Verschnaufpause würde den September-Aufwärtstrend auf eine solidere Basis stellen und wäre nochmals als Kräftesammeln für einen weiteren Aufwärtsschub im Rahmen einer fortgesetzten Jahresendrally zu interpretieren. Aufgrund zahlreicher charttechnischer Widerstände, die sich dem DAX auch oberhalb der 200-Tage-Linie in den Weg stellen, dürfte ein Erreichen der alten Höchststände im Rahmen dieser Rally jedoch nicht auf der Agenda stehen.

1. Widerstand 11.070 / 2. Widerstand 11.280

1. Unterstützung 10.515 / 2. Unterstützung 10.200

TAnalyse-2015-11-09

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *