EWU-Konjunktur im dritten Quartal – solides Ergebnis

Das Bruttoinlandsprodukt der EWU hat im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 0,3 Prozent zugelegt Der Zuwachs war geringer als noch im zweiten Quartal. Angesichts der schwächeren konjunkturellen Gangart der Schwellenländer ist dies aber ein robustes Ergebnis. Details zur Aufgliederung der Wirtschaftsentwicklung im Detail liegen mit der Schnellschätzung noch nicht vor. Ergebnisse aus den Mitgliedsländern lassen aber darauf schließen, dass niedrigere Ausgaben für Energie den Privaten Konsum erneut angeschoben haben. Die Nettoexporte dürften besonders aufgrund eines schwächeren Außenhandels mit den Schwellenländern negativ zu Buche geschlagen haben.

Die Wirtschaftsleistung in Deutschland legte zwischen Juli und September 2015 im Quartalsvergleich um +0,3 Prozent zu. Auch wenn diese Wachstumsrate etwas unter der des Vorquartals liegt, belegt sie doch, dass sich die heimische Wirtschaft auf einem stabilen Erholungskurs befindet. Dazu trug vor allem die robuste Konsumnachfrage bei.

In Frankreich legte die Wirtschaftsleistung zwischen Juli und September nach Stagnation im zweiten Quartal wieder zu. Das Bruttoinlandsprodukt stieg im Vorquartalsvergleich um +0,3 Prozent. Leicht schwächer war das Quartalsergebnis in Italien mit +0,2 Prozent. Die spanische Volkswirtschaft bleibt mit kräftigen +0,8 Prozent an der Spitze der EWU-Mitgliedsländer, während die Niederlande mit einem Zuwachs von 0,1 Prozent kaum von der Stelle kamen.

Stimmungsindikatoren, wie die Einkaufsmanagerindizes oder das Wirtschaftsvertrauen der EU-Kommission, die bis zum Oktober vorliegen, signalisieren, dass sich der moderate Aufschwung in der EWU auch im laufenden vierten Quartal fortsetzen dürfte. Allerdings ist bisher keine Beschleunigung des Quartalswachstums in der EWU zu erwarten.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *