DAX 2016: Nur wenig Potenzial

Neue geldpolitische Stimuli der EZB könnten dem DAX bis in das Frühjahr 2016 hinein zu einem Anstieg verhelfen, der Index könnte in dieser üblicherweise starken saisonalen Phase durchaus auf 11.500 Punkte oder darüber steigen. Agiert die EZB weniger expansiv, besteht noch im Dezember ein hohes Rückschlagrisiko.

Auf mittlere Sicht halten wir es für wahrscheinlich, dass sich die Märkte, ähnlich wie im April 2015 sowie im Frühjahr 2012 nach der ersten Liquiditätsflut, nicht allzu lange von den geldpolitischen Stimuli werden blenden lassen. Steigt die Unsicherheit über den tatsächlichen Zustand der Weltwirtschaft wieder an, drohen DAX & Co. neue Enttäuschungen, weil das erreichte Bewertungsniveau nur bei einem dynamischen Gewinnwachstum zu rechtfertigen ist, nicht aber bei Stagnation auf solidem Niveau. Das Bewertungsniveau von Aktien liegt schon relativ hoch, insbesondere am größten Markt der Welt, den USA.

Wir erwarten dementsprechend den DAX zum Jahresende 2016 auch bei nur 11.000 Punkten. Der Euro Stoxx 50 dürfte bei 3.600 Punkten notieren. Im Jahresverlauf 2016 dürfte der deutsche Leitindex innerhalb einer Schwankungsbreite zwischen 9.400 und 12.000 Punkten handeln, weil es immer wieder auch zu Enttäuschungen und Unsicherheit kommen kann. Die zu Ende gehende Berichtssaison hat gerade gezeigt, wie sensibel die Märkte auf leichte Verfehlungen der Gewinnziele reagieren.

Anleger sollten innerhalb dieser Bandbreite opportunistisch Chancen nutzen und mit taktischen Investitionen das begrenzte Aufwärtspotenzial des breiten Marktes hebeln. Innerhalb der Allokation nach Regionen empfehlen wir, verstärkt auf europäische Titel zu setzen. Auch ein stärkerer Fokus auf dienstleistungsstarke / binnenkonjunkturorientierte Titel scheint empfehlenswert, um Portfolios nicht vollends den erhöhten Schwankungen zyklischer Werte auszusetzen.

Unternehmen mit starker Bilanz, guter Stellung und überzeugender Dividendenpolitik bleiben für längerfristig orientierte Anleger Trumpf.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *