EWU-Einkaufsmanager: Zuversichtlicher Ausblick

So optimistisch war das Klima unter den Euro-Einkaufsmanagern (PMI Markit) seit Mai 2011 nicht mehr. Der PMI-Gesamtindex, der sich aus der Einschätzung der Geschäftstätigkeit im Dienstleistungssektor und der entsprechenden Messzahl für die Industrieproduktion zusammensetzt, legte im November um +0,5 Punkte auf einen Indexstand von 54,4 zu. Vor dem Hintergrund, dass die meisten Antworten nach den Anschlägen von Paris eingingen, war dies so nicht unbedingt zu erwarten.

Einen großen Beitrag zum Anstieg lieferte vor allem die verbesserte Einschätzung in Deutschland. Der PMI-Gesamtindex kletterte um +0,7 Punkte auf einen Stand von 54,9. Getragen wurde das Plus vor allem von einer verbesserten Stimmung im Dienstleistungssektor (+1,1). Hier hat der Index mit 55,6 Punkten zudem ein 14-Monatshoch erklommen. Erfreulich entwickelte sich besonders der Eingang von Neugeschäften, der das stärkste Plus seit zwei Jahren verzeichnete. Ebenfalls aufwärts ging es im verarbeitenden Gewerbe. Der Einkaufsmanagerindex für die Industrie gewann 0,5 auf 52,6 Punkte.

Die PMI Umfrageergebnisse für Frankreich deuten hingegen eine langsamere gesamtwirtschaftliche Gangart im November an. Der Gesamtindex verlor mit -1,3 Punkten merklich, konnte sich aber mit einem Stand von 51,3 Punkten oberhalb der Expansionsschwelle halten. Dabei haben sich vor allem die Erwartungen nach den Pariser Anschlägen verschlechtert. Beim Neugeschäft ging es zwar erneut aufwärts. Einige Dienstleister gaben jedoch an, dass Ihre Geschäftstätigkeit durch die Anschläge belastet würde und zeigten sich besorgt über die weitere politische und wirtschaftliche Entwicklung.

Trotz der EWU-weit aufgehellten Stimmung rechnen wir für das vierte Quartal nicht mit einer Wachstumsbeschleunigung im Euro-Raum. Vor dem Hintergrund eines anhaltend geschwächten Außenhandels und eines eher gedämpften Binnenkonsums gehen wir für die EWU-Wirtschaftsleistung aber zumindest von einer Stabilisierung der Wachstumsrate auf dem Niveau des Vorquartals (+0,3% Q/Q) aus.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *