DAX: neues Bewegungshoch bestätigt mittelfristigen Aufwärtstrend

Nach fester Eröffnung kletterte der deutsche Blue-Chip-Index gestern kontinuierlich über den gesamten Handelstag und sprang dabei zunächst wieder zurück über die 200-Tage-Linie (akt. 11.075 Pkt.). Im weiteren Verlauf etablierte das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer dann sogar ein neues Bewegungshoch im September-Aufwärtstrend. Dieser wurde damit als charttechnisch intakt bestätigt.

Der Index zeigt weiterhin ein intaktes „buy-the-dips“-Muster. Mit der Etablierung eines neuen Bewegungshochs im mittelfristigen Aufwärtstrend dürfte der DAX auf dem Weg sein, sein kurzfristig abzuleitendes Anschlusspotenzial bis 11.330 Punkte auszuschöpfen. Dort befindet sich das 161,8%-Fibonacci-Retracement der Konsolidierungsbewegung von Mitte November. Ein Erreichen dieses kurzfristigen Zielbereichs bedeutete gleichzeitig auch das Erreichen eines wieder „überkauften“ Marktzustands, so dass zumindest auf kurzfristiger Basis kein direkter Durchmarsch bis zum nächsten darüber liegenden charttechnischen Widerstandsbereich um 11.800 Punkte zu erwarten ist.

Insgesamt bleibt das saisonale bzw. zyklische Umfeld bis Anfang Januar freundlich, so dass nach einem weiteren Luftholen der charttechnische Widerstandsbereich um 11.800 Punkte ins Visier rücken sollte. Viel mehr Potenzial lässt sich perspektivisch für die gesamte Jahresendrally derzeit aber nicht ableiten.

1. Widerstand 11.280 / 2. Widerstand 11.330

1. Unterstützung 10.870 / 2. Unterstützung 10.610

TAnalyse-2015-11-26

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *