EWU-Inflationsrate unverändert – für die EZB wohl ein weiteres Argument

Die jährliche Inflationsrate im Euro-Raum blieb im November mit +0,1 Prozent (J/J) so niedrig wie im Vormonat. Eigentlich war ähnlich wie in Deutschland ein leichter Anstieg erwartet worden. Zwar schlugen die Energiepreise im abgelaufenen Monat weniger negativ zu Buche (von -8,5 im Oktober auf -7,3 Prozent im November). Bei den übrigen Komponenten des Warenkorbes hat sich die Teuerung allerdings abgeschwächt, wodurch der Einfluss der Energiepreise vollständig kompensiert wurde. Daher ging es auch bei der Kernrate (Verbraucherpreise ohne Energie und Nahrungsmittel) abwärts, auf nur noch 0,9 Prozent im November.

Wie wird sich die Inflationsrate weiterentwickeln? In den kommenden Monaten dürfte der negative Energiepreiseffekt sukzessive auslaufen. Die Teuerungsrate im Euro-Raum wird sich im Jahresverlauf 2016 daher in Richtung der 1-Prozentmarke bewegen. Für die weitere Entwicklung der Kernrate sehen wir vor dem Hintergrund der sehr moderaten konjunkturellen Erholung im Euro-Raum und des schleppenden Lohnwachstums allerdings wenig Aufwärtspotential.

Ähnlich verhalten dürfte auch der überarbeitete EZB-Inflationsausblick ausfallen, der auf der morgigen Sitzung präsentiert wird. Vor dem Hintergrund diverser Äußerungen aus dem EZB-Tower mehren sich die Befürchtungen, wonach der Preisauftrieb auch in Zukunft deutlich weniger dynamisch ausfallen könnte als bislang angenommen. Besonders die auf niedrigem Niveau verharrende Kerninflation bereitet den europäischen Währungshütern Kopfzerbrechen. Mit Blick auf die anstehende Zinssitzung rechnen wir mit einer Abwärtsrevision der Inflationsprojektionen der EZB-Stabsmitarbeiter. Diese Anpassungen dürften die Währungshüter zum Anlass nehmen, einen weiteren geldpolitischen Impuls zu beschließen.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *