DAX: Kurzfristig wichtiges Fibonacci-Retracement erreicht

Nach fester Eröffnung übernahmen zum gestrigen Wochenauftakt erneut die Bären das Ruder am deutschen Aktienmarkt. Sie trieben den DAX in Richtung der 10.200 Punkte-Marke, die einem ersten Ansturm zunächst noch standhalten konnte. Am späten Nachmittag wurde diese dann jedoch unterschritten.

Mit Unterschreiten der 10.200 Punkte-Marke hat der deutsche Blue Chip-Index das 61,8%-Fibonacci-Retracement der September-Aufwärtsbewegung bei 10.130 Punkten erreicht. In diesem Zusammenhang lässt sich von einer sog. „Maximalkorrektur“ dieses Aufwärtstrends sprechen. Darüber hinaus ist mit dem gestrigen Handelsgeschehen auch das Kursziel einer sog. „Measured Move“-Projektion abgearbeitet worden (siehe orangefarbene Linien in der Grafik). Die Wegstrecke der ersten Abwärtswelle vom 1. bis zum 4. Dezember wird dabei an das Erholungshoch vom 7. Dezember nach unten abgetragen. Somit befindet sich das deutsche Börsen-Leitbarometer im kurzfristigen Kontext an einem wichtigen Kursbereich.

Noch ist der kurzfristige Abwärtstrend intakt, und es mangelt nach wie vor an Umkehrsignalen, z.B. candlestick-technischer Art. Mit Blick auf die morgige Fed-Sitzung besteht jedoch im Rahmen der saisonal auslaufenden „Dezember-Delle“ die Chance, dass dieser kurzfristige Abwärtstrend in Kürze zum Erliegen kommt (Stichwort „Erleichterungsrally“). Auch wenn der strategische Ausblick sich langsam, aber sicher eintrübt (fallende 200 Tage-Linie, mögliche Verknappung der Liquidität, große Marktbreitedivergenzen in den USA), so hat zumindest eine nochmalige Aufwärtsbewegung in Richtung 200 Tage-Linie (akt. 11.060 Pkt.) eine Chance verdient.

1. Widerstand 11.060 / 2. Widerstand 11.515

1. Unterstützung 10.200 / 2. Unterstützung 10.130

 15122015.DAX

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *