DAX: Günstige Saisonalität verleiht kaum Impulse

Umsatzschwach und ohne besondere Dynamik dümpelte der deutsche Blue Chip Index gestern eher seitwärts gerichtet vor sich hin. Von einem in dieser Zeit an den internationalen Aktienmärkten häufiger abzuleitenden saisonal positiven Faktor ist somit weiterhin nur wenig zu sehen.

Damit belastet, seit der „Erleichtungsrally“ im Anschluss an die Fed-Sitzung am vergangenen Mittwoch, ein latenter Angebotsüberschuss die Kursentwicklung beim DAX. Das kurzfristig negativ zu wertende candlestick-technische Signal auf Basis der Tageskerze vom Montag, die einen ungünstiger zu interpretierenden längeren „oberen Schatten“ herausbildete, konnte somit auch gestern nicht wesentlich abgemildert werden.

Charttechnisch bleibt jedoch die nachhaltige Verteidigung der Unterstützungszone zwischen 10.600 und 10.515 Punkten auf der Tagesordnung. Obwohl bislang schon zum zweiten Mal in Folge mit dem Tagesschlusskurs der untere Bereich der Unterstützungszone verletzt wurde, bildete sich bislang auch noch keine deutlichere Verkaufswelle heraus. Hierdurch wird aktuell eher ein trendloses Marktverhalten beim DAX angedeutet. Wir sehen daher durchaus noch einmal die Chance, einen erneut positiven Kursimpuls in Richtung der 200 Tage-Linie um 11.035 Punkte zu generieren.

1. Widerstand 11.035 / 2. Widerstand 11.430

1. Unterstützung 10.400 / 2. Unterstützung 10.120

 

23122015DAX

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *