DAX: Umsatzlose Abgaben

Nachdem der deutsche Blue Chip Index noch kurz vor Weihnachten deutlicher zulegen konnte, setzte der Index gestern bei saisonal gewohnt unterdurchschnittlichen Handelsumsätzen zunächst einmal den Rückwärtsgang ein. Ohne besondere Impulse beherrschte am Vormittag ein latenter Abgabedruck das Kursgeschehen. Erst eine sich stabilisierende Wall Street am Nachmittag reduzierte dann auch am deutschen Aktienmarkt die Tagesverluste.

Damit konnte auch gestern kein charttechnischer Befreiungsschlag mit der Etablierung eines neuen Bewegungshochs im laufenden kurzfristigen Aufwärtstrend über 10.830 Punkte gelingen. Jedoch ist mit der in der vergangenen Woche erfolgten Verteidigung der Unterstützungszone zwischen 10.600 und 10.515 Punkten noch eine erhöhte Wahrscheinlichkeit gegeben, dass der DAX einen positiven Kursimpuls in Richtung der 200 Tage-Linie um 11.020 Punkte generieren kann.

Auch das Konstrukt einer laufenden ABC-Erholung lässt auf Basis der Spiegelung des ersten positiven Impulses (Welle „A“) auf das lokale Tief vom Dienstag vergangener Woche ein weiter gehendes Kurspotenzial bis in den Bereich um 11.100 Punkte erkennen (siehe Punkt C der sog. „Measured Move“-Projektion in der Grafik). Weiterhin gilt jedoch für die Gültigkeit dieser Projektion, dass ein Abtauchen unter die o.g. Unterstützungszone nicht mehr erfolgt.

1. Widerstand 11.020 / 2. Widerstand 11.430

1. Unterstützung 10.600 / 2. Unterstützung 10.515

29122015DAX

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *