DAX: Schwieriges Aktienjahr 2016 zu erwarten

Nachdem sich am vergangenen Dienstag der deutsche Blue Chip Index noch von seiner freundlichen Seite hatte zeigten können, war der letzte Handelstag des Aktienjahres 2015 insgesamt von einer erneuten Abgabeneigung geprägt. Die gesamten Vortagsgewinne wurden dabei wieder eingebüßt. Zumindest im Rahmen des gesamten Jahres 2015 konnte der DAX mit einem Plus von 9,6% noch einmal eine überdurchschnittliche Performance erreichen.

Das zuvor jedoch noch günstig zu interpretierende Chartbild des laufenden kurzfristigen Aufwärtstrends, wurde mit den Abgaben vom Mittwoch wieder deutlich relativiert. Auf Basis der Candlestick-Technik besteht die Gefahr, dass sich mit den letzten beiden Tageskerzen ein sog. „Tweezer Top“ herausgebildet hat. Zusammen mit der kurzfristig überkauften Situation deuten sich hierdurch weitere Kursrisiken an. Gelingt es nicht, im Hinblick des aktuell noch günstigen saisonalen Umfelds, die Tageshochs von Dienstag und Mittwoch um 10.860 Punkte in der ersten Handelstagen des neuen Jahres zu überwinden, muss recht früh ein dickes Fragezeichen hinter der Etablierung einer traditionellen Jahresanfangsrally gesetzt werden.

Unabhängig vom Bestreben der US-Zentralbank Fed die Liquiditätszufuhr in diesem Jahr zu reduzieren und damit den treibenden Faktor des „Bullenmarktes“ bei den Aktien zu eliminieren, stellt sich insbesondere mit Blick auf die Zyklentechnik ein recht schwieriges Aktienjahr 2016 dar. Zwar befinden wir uns im Rahmen des US-Präsidentschaftszyklus in einem günstigen „Wahljahr“, jedoch ist der regierende US-Präsident in seiner zweiten Amtszeit und kann somit nicht wiedergewählt werden. In den vergangenen 115 Jahren wurde mit einem sog. „Lame Duck“ Präsidenten in einem Wahljahr im Durchschnitt eine negative Jahresperformance bei den US-Dividendentiteln erzielt. Insgesamt lassen sich hierdurch strategisch markante Kursrisiken für 2016 ableiten.

1. Widerstand 11.010 / 2. Widerstand 11.430

1. Unterstützung 10.600 / 2. Unterstützung 10.515

040116DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *