DAX: Nur schwache Erholungsbewegung zum Wochenauftakt

Zunächst läutete der deutsche Blue Chip-Index in etwa auf seinem Intraday-Tief vom letzten Donnerstag (9.810 Pkt.) die neue Handelswoche ein. Auf niedrigem Niveau zeigte sich im weiteren Verlauf eine leichte Erholungstendenz. Ein durchgreifendes Kaufinteresse kam jedoch erneut nicht auf, so dass der DAX weiterhin in seinem dynamischen Abwärtstrend verblieb.

Ein Ende des mit dem Jahreswechsel etablierten kurzfristigen Abwärtstrends ist aktuell nicht abzusehen. Der Kursrutsch verläuft sehr dynamisch, Gegenbewegungen zeigen sich nur auf der Intraday-Ebene. Insgesamt ist daher zunächst ein weiteres charttechnisches Rückschlagsrisiko bis 9.550 Punkte gegeben, was einer sog. „Measured Move“-Projektion der ersten Abgabenwelle von Anfang bis Mitte Dezember entspricht (siehe orangefarbene Linien in der Grafik).

Hinzu kommt, dass auch aus markttechnischer Sicht noch nicht wieder ein „überverkaufter“ Zustand erreicht ist (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik). Spekulative antizyklische Positionierungen auf der Longseite besitzen somit erst auf einem Niveau um 9.550 Punkte ein günstigeres Chance/Risiko-Profil.

1. Widerstand 10.120 / 2. Widerstand 10.860

1. Unterstützung 9.550 / 2. Unterstützung 9.325

120116DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *