EWU-Wirtschaftsvertrauen: Skepsis zum Jahresauftakt

Der turbulente Start in das neue Jahr hat seine Spuren im Wirtschaftsvertrauen (ESI) des Euro-Raumes hinterlassen. Im Januar verlor das Stimmungsbarometer -1,7 Punkte und landete auf einem Indexstand von 105,0 Punkten. Einen derart starken Rückgang verzeichnete der ESI zuletzt im Juli 2012. Das Wirtschaftsklima blieb im Januar insgesamt aber weiterhin auf einem komfortablen Niveau.

Unter den großen fünf Euro-Volkswirtschaften war der Rückgang in Spanien mit einem Minus von 4,1 Punkten besonders stark ausgeprägt. Aber auch in Deutschland und Italien gab die Stimmung in der Privatwirtschaft und unter Verbrauchern merklich nach, Gewinne verbuchten hingegen Frankreich und die Niederlande. Alle genannten Länder haben jedoch gemein, dass die Stimmungswerte weiter über dem Langfristdurchschnitt liegen. Dies kann als Indiz dafür gewertet werden, dass der Wachstumskurs beibehalten bleibt.

Der Blick in die einzelnen Wirtschaftssektoren zeigt, dass beinahe alle Bereiche im Vergleich zum Vormonat nachgegeben haben. Dabei sank die Stimmung in der Industrie, bei den Dienstleistern, den Verbrauchern und beim Bau besonders aufgrund einer eingetrübten Erwartungshaltung. Einzig im Einzelhandel blieb das Klima unverändert auf dem Vormonatswert.

Der eingetrübte Ausblick im Wirtschaftsvertrauen vom Januar zeigt eines deutlich: Die Unsicherheit vor einem holprigen Jahresverlauf bestimmt derzeit das Klima im Euro-Raum. Verwundern mag das kaum angesichts der Turbulenzen an den Aktienmärkten in Fernost, des zeitweise erneut deutlich rückläufigen Ölpreises, der zunehmenden politischen Desintegration im Euro-Raum und einer Reihe anderer Risiken, die sich im Januar signifikant weiter erhöht haben. Spürbare Auswirkungen auf die konjunkturelle Entwicklung der kommenden Monate im Euro-Raum erwarten wir deshalb aber nicht. Denn trotz des markanten Rückgangs kann sich das Barometer auch weiterhin auf einem recht guten Niveau behaupten.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *