38 Mrd. Euro stehen zur Ausschüttung bereit

Die Stimmung an den Finanzmärkten hat sich in den letzten Wochen massiv eingetrübt. In diesen Zeiten, die durch hohe Unsicherheiten geprägt sind gibt es ein Thema, auf das sich die Anleger mit deutlich weniger Volatilität und somit größerer Sicherheit verlassen können, und das sind die Dividenden.

Mit über 38 Mrd. Euro, beziehungsweise rund 3% mehr als im Vorjahr, werden die deutschen Unternehmen 2016 so viel Dividende ausschütten wie nie zuvor. Eine solide Ausschüttungsquote auf Höhe der vergangen Jahre verdeutlicht, dass die Unternehmen die Dividenden auch tatsächlich erwirtschaftet haben.

Viele Unternehmen verdienen weiterhin gut und beteiligen ihre Aktionäre großzügig an den Gewinnen. Mit Blick auf das Wachstum der Weltwirtschaft zeichnet sich in den Schwellenländern zwar im kommenden Jahr eine schwächere Entwicklung ab, die anhaltende Erholung der Konjunktur in Europa sollte jedoch dazu beitragen, dass die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für europäische Unternehmen insgesamt positiv bleiben. Auch sprechen die soliden Bilanzen der Unternehmen dafür, dass in der aktuellen Zeit, die nicht nur durch solide Unternehmensgewinne sondern auch durch eine schwächere Investitionstätigkeit und somit hohe Cashflows gekennzeichnet ist, weiterer Spielraum für Dividendenerhöhungen bei vielen Unternehmen vorhanden ist.

Die Korrektur an den Aktienmärkten hat die Dividendenrenditen wieder deutlich ansteigen lassen. Mit 3,0% zahlen die DAX-Unternehmen heute mehr Dividende als im langjährigen Durchschnitt. Dividendenrenditen von 4% – 5% sind auch bei qualitativ hochwertigen Unternehmen keine Seltenheit.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 1.00

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *