Euro-Franken im Aufwind – und keiner weiß so richtig warum

Die europäische Gemeinschaftswährung erlebt gegenüber dem Schweizer Franken derzeit eine deutliche Aufwertung. Ausgehend von Kursen um 1,09 CHF kletterte das Währungspaar zuletzt auf Kurse von knapp 1,12 CHF. Die im Verlauf der letzten Wochen geänderten fundamentalen Rahmenbedingungen können ebenso wenig für eine stichhaltige Erklärung dieser Entwicklung herangezogen werden wie Aussagen oder inoffizielle Maßnahmen von geldpolitischer Seite – im Gegenteil. Wenn überhaupt würden diese Vorgaben eher für einen schwächeren Euro gegenüber der eidgenössischen Landeswährung sprechen.

Was als Erklärung übrig bleibt, ist eine globale Euro-Stärke, auf die das Währungspaar – entgegen der Erfahrungen aus der zweiten Jahreshälfte 2015 – reagiert. Tatsächlich zeigt sich die Gemeinschaftswährung in den letzten Wochen auf breiter Front von ihrer starken Seite. Seit Anfang des Jahres konnte ihr innerhalb des G10-Währungsuniversums lediglich die Norwegische Krone den Rang ablaufen.

Basierend auf diesen Beobachtungen gilt es auch bei der Wechselkursprognose für Euro-Franken, die weitere globale Entwicklung der Gemeinschaftswährung im Blick zu behalten. Diese sehen wir insbesondere vor dem Hintergrund der weiteren EZB-Geldpolitik skeptisch. Zum einen sind die Andeutungen in Richtung einer neuerlichen geldpolitischen Expansion von Seiten der EZB bislang am Devisenmarkt nicht eingepreist worden. Zum anderen dürfte ein starker Euro den Befürwortern einer expansiveren geldpolitischen Gangart in die Hände spielen. Belastend könnte sich zudem eine rückläufige globale Risikoaversion auswirken, würde der Euro als Finanzierungswährung für Carry Trades doch in einem solchen Umfeld wieder an Bedeutung gewinnen. Im Zuge dieser erwarteten, übergeordneten Euro-Schwäche sollte sich das Währungspaar wieder zurück in Richtung 1,08 CHF bis 1,10 CHF bewegen.

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *