Die amerikanische Notenbank verlässt der Mut

Aus dem Protokoll der jüngsten Sitzung des geldpolitischen Ausschusses der US Notenbank geht hervor, dass Währungshüter die Ansicht vertreten, dass die Risiken bezüglich der US-Konjunktur zuletzt deutlich zugenommen haben. Ein Schwerpunkt der Diskussionen lag auf den möglichen Folgen der jüngst aufgekommenen globalen Konjunkturschwäche und wie stark hierdurch das gesamtwirtschaftliche Wachstum in den Vereinigten Staaten gebremst werden könnte. Sorge bereitet den Fed-Ökonomen zudem die verschärften Bedingungen an den Finanzmärkten. Insgesamt sind sich die Fed-Ökonomen unsicher, welche Auswirkungen diese globalen Entwicklungen auf die US-Wirtschaf zeigen werden. Es wurde jedoch unumwunden festgestellt, dass die Abwärtsrisiken zugenommen hätten. Gleichzeitig sei es jedoch zu früh, um den erwarteten US-Konjunkturverlauf komplett zu revidieren. Solange die Risiken nicht abschätzbar sind, werden die obersten Währungshüter vorsichtig agieren.

Aus offensichtlicher Sorge um die wirtschaftliche Stabilität wichtiger Schwellenländer und aufgrund der niedrigen Inflation wird die Fed im März aller Voraussicht nach keine weitere Zinsanhebung vornehmen. Beruhigt sich die Situation in den kommenden Monaten jedoch wieder, werden die Währungshüter an ihrem Zinserhöhungszyklus wohl festhalten. Unsere Erwartung einer erneuten Zinsanhebung im Juni und dann nochmals im Dezember dieses Jahres passt sehr gut in das Bild, das die Währungshüter in dem Protokoll zur jüngsten FOMC-Sitzung gezeichnet haben.
Aufgrund der Turbulenzen an den globalen Finanzmärkten sind die Marktteilneh-mer hingegen sehr skeptisch bezüglich weiterer Zinserhöhungen. So liegt die implizite Wahrscheinlichkeit eines höheren Leitzinses zum Jahresende bei lediglich knapp 40%. Nur wenn die Abwärtsrisiken Realität werden, dürfte die US-Notenbank unseres Erachtens keine weiteren Leitzinserhöhungen vornehmen. Wir glauben derzeit jedoch noch nicht, dass die jüngsten Schwächezeichen den Beginn einer globalen Konjunkturkrise markieren.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 99.00

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *