DAX: Ernüchterung nach EZB-Entscheidung

Zunächst startete der DAX recht verhalten in den Handel, ohne größere Bewegungen auf beiden Seiten. Ab 13.00 Uhr schoss das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer in der Hoffnung auf Impulse von Seiten der EZB dann um über 200 Punkte in die Höhe. Nur wenige Zähler unterhalb der „magischen“ 10.000 Punkte-Marke drehte der Index jedoch, und während der EZB-Pressekonferenz verpuffte die Bewegung gänzlich. Sie kehrte aus Intraday-Sicht letztlich zu ihrem Ausgangspunkt zurück bzw. fiel sogar darunter ab. Die Schwankungsbreite war am gestrigen Nachmittag in allen Assetklassen, also auch an den Renten- und Währungsmärkten, hoch.

Aus charttechnischer Sicht hat es der DAX nicht geschafft, seinen Konsolidierungsmodus mit der Etablierung eines nachhaltigen neuen Bewegungshochs oberhalb von 9.900 Punkten zu verlassen. Es lässt sich ein gescheiterter Ausbruchsversuch über eine erneute „Flaggenformation“ konstruieren. Ob damit bereits der Beginn der nächsten Abwärtswelle im übergeordneten Bärenmarkt verbunden ist, lässt sich aktuell aber noch nicht mit hoher Wahrscheinlichkeit ableiten, da sich die internationalen Aktienmärkte aus zyklischer Sicht noch bis Ende des Monats in einem positiven Umfeld befinden.

Daher ist zunächst „nur“ von einer fortgesetzten Verschnaufpause auszugehen. Sollte diese jedoch zu einem nachhaltigen Abkippen unter das 38,2%-Fibonacci-Retracement des Aufwärtstrends vom 11. Februar bei 9.500 Punkten führen (gestern in der Schlussauktion bereits getestet!), würde die DAX-Ampel insgesamt auf „gelb“ springen. Dies würde dann zunächst weitere Rückschlagsrisiken bis zum letzten Reaktionstief bei 9.125 Punkten implizieren.

1. Widerstand 10.000 / 2. Widerstand 10.060

1. Unterstützung 9.500 / 2. Unterstützung 9.125

110316DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *