DAX: Nächstes „Etappenziel“ fast abgearbeitet

Nachdem der DAX bereits am Freitag fast sämtliche Verluste, die im Nachgang der EZB-Pressekonferenz am Donnerstag entstanden waren, hatte aufholen können, setzte dieser seine freundliche Tendenz zum Wochenauftakt fort: Gleich zu Beginn gelang es dem Index, oberhalb der „magischen“ 10.000 Punkte-Marke ein neues Bewegungshoch im seit Mitte Februar laufenden Aufwärtstrend herauszubilden. Größere Dynamik kam während der Tagesbewegung allerdings nicht auf.

Mit der neuen Kaufbereitschaft hat das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer seinen laufenden Aufwärtstrend als charttechnisch intakt bestätigt und die noch in der Vorwoche zu beobachtende Unsicherheit der Marktteilnehmer vergessen lassen. Das zunächst abzuleitende weitere Anschlusspotenzial bis zum Widerstand aus dem Jahr 2014 um 10.060 Punkte wurde dabei noch nicht vollständig ausgeschöpft. Hier verläuft zugleich auch das 50%-Retracement der gesamten Abwärtsbewegung von Anfang Dezember, so dass dieses Level starken charttechnischen Widerstandscharakter aufweisen sollte.

Da die letzten Handelstage jedoch erneut ein recht markantes „Buy-the-Dip“-Muster im Markt aufzeigen konnten, sollte auch ein Erreichen der 10.060 Punkte-Marke noch nicht automatisch zu der Annahme, dass die laufende „Bärenmarktrally“ dort beendet sei, führen. Das mit zyklischem Rückenwind behaftete Zeitfenster steht daneben noch bis zum Monatsende offen, und die Put/Call-Ratio (DAX-Indexoptionen) signalisiert einen gewissen Absicherungsbedarf unter den Marktteilnehmern, so dass dem DAX im Falle eines nachhaltigen Überwindens der 10.060 Punkte-Marke ein „Übertreibungspotenzial“ bis zur 200 Tage-Linie (akt. 10.440 Pkt.) zugebilligt werden sollte.

1. Widerstand 10.060 / 2. Widerstand 10.440

1. Unterstützung 9.500 / 2. Unterstützung 9.125

150316DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *