DAX: Weiterhin nur schleppende Bewegung

Nach einer schwächeren Eröffnung, in deren Sog der deutsche Blue Chip-Index gleich in der ersten halben Handelsstunde auf rund 9.760 Punkte (dies entspricht in etwa dem Intraday-Tief vom letzten Donnerstag) abgerutscht war, fing sich der Markt gestern recht schnell wieder. Im Anschluss stieg das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer abermals in Richtung der 10.000 Punkte-Marke. Ein durchgreifender Impuls in Richtung neue Bewegungshochs blieb aber aus.

Das gestrige Geschehen ändert an der bisherigen charttechnischen Gesamteinschätzung nichts. Der Kursverlauf bestätigt den offenkundigen Momentumverlust in Bezug auf die gesamte Aufwärtsbewegung seit Mitte Februar. Der DAX versucht vergebens, die 10.000 Punkte-Marke zu überwinden. Doch bis dato gelang dies nur auf Intraday-Basis. Von Nachhaltigkeit waren all die Versuche der letzten Handelstage hingegen nicht gekrönt. Auch wenn die laufende Aufwärtsbewegung sowohl nach charttechnischen als auch nach quantitativen Gesichtspunkten weiterhin als intakt zu bezeichnen ist, sehen wir aktuell kaum technische „Trigger“, die den Markt vom aktuellen Niveau aus noch in deutlich höhere Sphären katapultieren könnten. Berücksichtigt man die Tatsache, dass sich das Zeitfenster mit zyklischem Rückenwind in Kürze schließt, sollte der DAX eher in ein lokales Hoch hineinlaufen als nochmals ein weiteres Kursfeuerwerk abbrennen.

Auf der Ebene der Formationstechnik zeigt sich mit dem Kursverlauf der vergangenen Handelstage nach wie vor ein potenzieller „Keil“. Ein solcher wird i.d.R. nach unten aufgelöst. Ein erster stärkerer Einschlag in den kommenden Handelstagen wäre daher aus unserer Sicht als starkes Indiz zu werten, dass die laufende Bärenmarktrally vorbei ist.

1. Widerstand 10.100 / 2. Widerstand 10.405

1. Unterstützung 9.500 / 2. Unterstützung 9.125

230316DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *