DAX: Dynamische Bewegung über die 10.000 Punkte-Marke

Nachdem noch am Dienstag ein Test der charttechnischen Unterstützung um 9.500 Punkte (letztes Reaktionstief in Bezug auf den intakten Februar-Aufwärtstrend) auf der Tagesordnung gestanden hatte, stellte sich beim deutschen Blue Chip-Index gestern ein deutlich anderes Bild dar. Gleich mit einer markanten Kurslücke zur Handelsspanne am Vortag erfolgte im weiteren Handelsverlauf ein Nachfrageimpuls, der sogar schon über die 10.000 Punkte-Marke reichte. Die Handelsumsätze verblieben dabei jedoch auf einem eher durchschnittlichen Niveau, wodurch diese noch keinen trendbestätigenden Charakter erkennen lassen.

Mit Blick auf die Markttechnik (Indikatoren) wurde insgesamt die zuvor kurzfristig „überverkaufte“ Situation in eine aktuell „überkaufte“ Lage überführt (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik). Mit dem Durchbruch über den Widerstand um 9.760 Punkte eröffnet sich unter charttechnischen Gesichtspunkten jedoch noch die Chance auf eine Erholungsbewegung, die bis zum charttechnischen Widerstand um 10.110 Punkte reicht.

Erst ein nachhaltiges Überwinden des Widerstands um 10.110 Punkte würde die idealtypische zyklentechnische Blaupause (Basis ist der US-Präsidentschaftszyklus) in Frage stellen. Solange dies nicht der Fall ist, gehen wir weiterhin davon aus, dass der DAX bereits am 23. März einen wichtigen „lokalen Hochpunkt“ (10.112 Pkt.) herausgebildet hat. Da zyklentechnisch bis Mitte/Ende Mai an den internationalen Aktienmärkten eine Schwächeperiode angedeutet wird, sollte damit ein Test der charttechnischen Unterstützung um 9.325 Punkte noch auf der Agenda bleiben.

1. Widerstand 10.110 / 2. Widerstand 10.305

1. Unterstützung 9.760 / 2. Unterstützung 9.500

140416DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *