DAX: Widerstandsbereich erneut bestätigt

Nach den dynamischen Zugewinnen der Vortage beruhigte sich das Handelsgeschehen beim deutschen Blue Chip-Index am Freitag. In einer vergleichbar recht engen Handelspanne dominierten eher Gewinnmitnahmen den Kursverlauf beim DAX. Zumindest mit dem Wochenschlusskurs konnte dann doch noch die 10.000 Punkte-Marke verteidigt werden.

Mit Blick auf den charttechnischen Widerstand um 10.110 Punkte und der kurzfristig markant „überkauften“ Situation (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik) muss das „Luftholen“ auf hohem Niveau insgesamt recht günstig für den weiteren Verlauf interpretiert werden. Trotz des neuen zyklentechnischen Gegenwinds für die internationalen Aktienmärkte (Basis ist der US-Präsidentschaftszyklus) baut sich gegenwärtig kein größerer Verkaufsdruck am Markt auf.

Gelingt somit ein nachhaltiges Überwinden des Widerstands um 10.110 Punkte, dürfte dies voraussichtlich noch einmal prozyklische Käufer auf den Plan treten lassen, und es eröffnete sich für den DAX ein weiteres Anschlusspotenzial sogar über die 200 Tage-Linie (10.300 Pkt.) hinaus bis 10.500 Punkte, dem 161,8%-Fibonacci-Retracement der jüngsten Konsolidierungsbewegung.

1. Widerstand 10.110 / 2. Widerstand 10.300

1. Unterstützung 9.760 / 2. Unterstützung 9.500

180416DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *