DAX: Kampf um die 200-Tage Linie

Nach den leichten Gewinnmitnahmen im DAX zum Wochenschluss weiteten sich diese am gestrigen Montag aus. Gleich am Vormittag sank das wichtigste deutsche Börsenbarometer in Richtung 10.200 Punkte; ein Intraday-Aufbäumen zeigte sich in der Folgezeit als recht kurzlebig. Immerhin versuchte der Index, die in der letzten Woche überwundene 200 Tage-Linie (akt. 10.275 Pkt.) zu verteidigen, die bis zum Handelsende umkämpft blieb.

Nach dem Fast-Erreichen des kurzfristigen Anschlussziels von 10.500 Punkten, dem 161,8%-Fibonacci-Retracement der letzten Konsolidierungsbewegung, zeigt sich gegenwärtig die nächste Gewinnmitnahmephase. Mit Blick auf die Markttechnik (Indikatoren) sollte diese auch noch nicht abgeschlossen sein. Der „Projection Oscillator“ hat gerade erst ein Verkaufssignal geliefert. Aus charttechnischer Sicht belaufen sich die kurzfristigen Rückschlagsrisiken damit zunächst auf die letzte wichtige Ausbruchsmarke um 10.110 Punkte.

Ein nachhaltiger Fall darunter sollte unserem Szenario, nach welchem die internationalen Aktienmärkte gegenwärtig einen wichtigen „lokalen Hochpunkt“ durchlaufen, weitere Nahrung liefern. Basis ist der Verlauf des US-Präsidentschaftszyklus, der über die kommenden Wochen Gegenwind kreiert. Ohne diesen charttechnischen Schwächebeweis bleibt unsere Annahme zwar zunächst noch recht spekulativ, doch angesichts der Tatsache, dass die wichtigen US-Pendants (Dow Jones und S&P 500) knapp unterhalb ihrer 2015er-Höchstmarken und damit extrem starken charttechnischen Widerständen notieren, fehlt uns einfach die Fantasie für eine weiter fortgesetzte Bärenmarktrally im DAX.

1. Widerstand 10.500 / 2. Widerstand 10.860

1. Unterstützung 10.110 / 2. Unterstützung 9.770

260416DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *