DAX: 200-Tage Linie wieder preisgegeben

Auch gestern setzte sich beim deutschen Blue Chip-Index die Neigung zu Gewinnmitnahmen fort. Nach einer freundlichen Handelseröffnung belastete den weiteren Handelsverlauf über ein latenter Angebotsüberschuss die Kursentwicklung im DAX. Mit dem Schlusskurs konnte der Index dann auch die erst in der letzten Woche überwundene 200 Tage-Linie (aktuell bei 10.270 Punkten) nicht mehr verteidigen.

Nach dem Erreichen einer kurzfristig markant „überkauften“ Situation (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik) zeigt sich jedoch noch eine Konsolidierungsbewegung auf „hohem Niveau“. Fortgesetzte Gewinnmitnahmen, die oberhalb der charttechnischen Unterstützung bzw. der letzten wichtigen Ausbruchsmarke um 10.110 Punkte verbleiben, sind für den weiteren Verlauf noch günstig zu interpretieren.

Ein nachhaltiger Fall darunter sollte unserem Szenario, nach welchem die internationalen Aktienmärkte gegenwärtig einen wichtigen „lokalen Hochpunkt“ durchlaufen, eine Stütze geben. Mit Blick auf die Zyklentechnik ist in den kommenden Wochen für die internationalen Aktienmärkte mit Gegenwind zu rechnen. Ohne einen deutlicheren charttechnischen Schwächebeweis bleibt unsere Annahme zunächst noch recht spekulativ. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Tatsache zu werten, dass die institutionellen Anleger, im Gegensatz zu den privaten Anlegern, in den vergangenen Wochen ihre Gewichtung in Aktien abgebaut haben. Dies deutet insgesamt an, dass das „Smart Money“ vorsichtiger wird, jedoch die „breite Masse“ der Anleger noch ein gewisses Zutrauen gegenüber der Aktienanlage besitzt. Tendenziell ist auch dieser Zustand ungünstig für den weiteren Verlauf im DAX zu interpretieren.

1. Widerstand 10.500 / 2. Widerstand 10.860

1. Unterstützung 10.110 / 2. Unterstützung 9.770

270416DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *