USD-Index durch zunehmende Zweifel an baldiger US-Leitzinserhöhung unter Druck

Eigentlich läuft bereits der Countdown für die nächste US-Leitzinsanhebung, aber die Zweifel an der Entscheidungsfreudigkeit der Fed-Mitglieder sind am US-Dollar nicht spurlos vorüber gegangen. Erkennen lässt sich der Stimmungswandel daran, dass die von den Fed Funds Futures abgeleitete Wahrscheinlichkeit für eine Zinsanhebung im Juni von 21% am letzten Mittwoch drastisch auf nur noch 12% gefallen ist. Das leicht optimistischere Presse-Statement zur US-Notenbanksitzung, das unserer Ansicht nach den Weg für eine Straffung der geldpolitischen Zügel im Juni weiter geebnet hat, konnte einen Einbruch des handelsgewichteten US-Dollars nicht verhindern. Für den USD-Index ging es in den letzten Tagen weiter bergab auf aktuell rund 93 Punkte, den niedrigsten Stand seit August 2015. Offensichtlich hatten einige Marktteilnehmer deutlichere Hinweise für eine baldige US-Zinserhöhung und ein höheres Wirtschaftswachstum im ersten Quartal in den USA erwartet. Dabei ist es unserer Meinung nach alles andere als unwahrscheinlich, dass die Notenbank in den nächsten sechs Wochen ausreichend Argumente für eine Zinsanhebung findet. Der US-Arbeitsmarkt präsentiert sich mit einem Aufbau von meist über 200.000 Stellen pro Monat äußerst solide, worauf auch die neuen Beschäftigungsdaten am Freitag hinweisen sollten. Wir gehen davon aus, dass der US-Dollar von einem kräftigen Stellenaufbau, der unserer Meinung nach im April erneut die Marktprognose übertreffen sollte, profitieren wird. Allerdings dürften USD-Bullen angesichts des derzeitigen negativen Sentiments vorsichtig agieren, zumal die letzten Arbeitsmarktdaten trotz des überzeugenden Stellenzuwachses aus Marktsicht nur als „gemischt“ bewertet wurden.

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *