DAX: Warten auf den entscheidenden Befreiungsschlag

Unverändert präsentiert sich der deutsche Blue Chip-Index in einer hoch volatilen Verfassung. Nach einem günstigen Kursverlauf am Mittwoch gewannen am Donnerstag erneut die Verkäufer die Oberhand. Zum Wochenabschluss zeigte sich der DAX dann wieder von seiner freundlichen Seite.

Mit einem Wochenschlussstand von 9.916 Punkten befindet sich der Index fast genau in der Mitte seiner seit 13 Handelstagen andauernden Spanne zwischen 10.100 Punkten auf der Oberseite und 9.800 Punkten auf der Unterseite. Charttechnisch kann die laufende „Pattsituation“ zwischen Bullen und Bären am Markt nur mit Hilfe eines nachhaltigen Durchbruchs über den Widerstand bzw. unter die Unterstützung aufgelöst werden.

Dabei wird zugleich auch ein eher widersprüchliches Bild mit Blick auf das aktuelle Sentiment und dem idealtypischen „Fahrplan“ der Zyklentechnik geliefert. So stellt sich auf Basis der aktuellen Befragungen der Marktteilnehmer kurzfristig eine negative Grunderwartung für den weiteren Kursverlauf dar (Umfrage von sentix). Dies ist unter taktischen Gesichtspunkten zunächst einmal positiv zu werten. Demgegenüber unterstützt die für diese Woche noch ungünstige Zyklentechnik die Fortsetzung des ungebrochenen kurzfristig abwärts gerichteten Trendkanals (siehe Grafik). Schlussendlich kann die laufende „Pattsituation“ somit nur durch einen entscheidenden charttechnischen Befreiungsschlag beendet werden.

1. Widerstand 10.110 / 2. Widerstand 10.475

1. Unterstützung 9.740 / 2. Unterstützung 9.500

230516DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *