DAX: Gegenbewegung läuft

Nach freundlicher Eröffnung machte der DAX am Freitag zunächst einen Satz bis an die 9.700 Punkte-Marke, ehe diese Zugewinne bis zur Mittagszeit (es war großer Verfallstermin) wieder abbröckelten. Am Nachmittag kam dann erneut Kaufinteresse auf. Aus charttechnischer Sicht war vor allem wichtig, dass die Unterstützung um 9.500 Punkte den ganzen Handelstag über auf Distanz gehalten werden konnte.

Kurzfristig bleibt eine fortgesetzte Aufwärtsreaktion/Gegenbewegung auf der Agenda. Nach Erreichen einer markttechnisch „überverkauften“ Situation (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik) zeigte sich in der vergangenen Woche letzten Endes ein erfolgreicher Test der wichtigen charttechnischen Unterstützung um 9.500 Punkte, die nach dem vorherigen dynamischen Unterschreiten der 10.100 und 9.800 Punkte-Marke fast schon als eine Art „letzte charttechnische Bastion“ angesehen werden konnte.

Mit den günstigen Vorgaben heute Morgen besteht sogar die Chance auf eine Rückeroberung der 9.800 Punkte-Marke. Interessanterweise liegt dieser Widerstand fast gleichauf mit dem wichtigen 38,2%-Fibonacci-Retracement des zuletzt etablierten kurzfristigen Abwärtstrends (9.810 Pkt.). Jegliches Handelsgeschehen unterhalb beschreibt lediglich eine Aufwärtsreaktion im intakten Abwärtstrend. Für „mehr“ müsste es der deutsche Blue Chip-Index demnach schaffen, diesen Bereich nachhaltig zu überwinden. Dann käme der seitwärts gerichtete Charakter der seit dem Frühjahr laufenden Gesamtbewegung wieder stärker zum Tragen und die 200 Tage-Linie (akt. 10.080 Pkt.) erneut ins Spiel.

1. Widerstand 9.800 / 2. Widerstand 10.100

1. Unterstützung 9.430 / 2. Unterstützung 9.125

200616DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *